Seltsames Bestellverhalten

Paolo
Beiträge: 28
Registriert: 24. Oktober 2022, 10:50

Re: Seltsames Bestellverhalten

Beitrag von Paolo »

Ich glaube, dass ganz viele Käufer nicht zwischen den Produktrezensionen und den Verkäuferbewertungen unterscheiden können. Da dürfen die Produktbilder, nach denen man ja sowieso nicht kaufen kann, noch so gut oder schlecht sein. Einmal bewerte ich das Produkt und einmal bewerte ich die Art der Lieferung. Letzteres im Verkäuferfeedback. Dass viele Käufer das null checken, kann man immer wieder lesen, wenn man dann beim Verkäuferfeedback lesen kann "tolles Produkt, sieht super aus" etc. Da gehört nur hin, ob die Ware pünktlich kam, der eventuelle Kontakt einwandfrei war und die Ware ordentlich verpackt war. Nix über die Ware selbst.
Happy Oyster
Beiträge: 7
Registriert: 2. September 2023, 09:20

Re: Seltsames Bestellverhalten

Beitrag von Happy Oyster »

@Paolo
Also kaufe ich eine Geschenkkarte, um damit mein Geschenkguthaben aufzuladen, um dann eine Geschenkkarte zu erwerben, die ich dann verschenken kann? Was machen die, die eine Geschenkkarte zum Gebutstag bekommen? Konto aufladen und weiter verschenken?
Mit Geschenkkarten lädt man sein Guthaben-Konto bei Amazon auf. Das geht ebenso per Abbuchung, bei der Post, im Einzelhandel. Diese Zahlungsart wird von Amazon auch stark beworben. In den Hilfen zu Zahlungsarten erblickt man auch Sätze wie "Du kannst auch Geschenkkarten von Amazon.de verwenden, um deine Bestellung zu bezahlen."
Verboten ist, die Geschenkkarten als Bezahlung zu verwenden, zur Geldwäsche, etc..
Wenn man eine Geschenkkarte verschenken will, dann kauft man eine bei Aldi, und steckt die in die Geburtagskarte...

Was die Kontoführung betrifft, da muss muss ich wohl noch dazu lernen. Aber ich betreibe Online-Banking ja auch erst seit 1988. Aber wie gut, dass ich lesen kann. Gerade habe ich mal die Kosten bei der Deutschen Bank, der Volksbank und der Commerzbank gegoogelt. Die haben so ziemlich alle die gleichen Preise. Besonders lustig sind die Preise für Geld -Abhebungen oder -Einzahlungen von Fremdkonten. Wenn man selber ein günstiges Konto hat, dann sollte man sich freuen, aber nicht von sich auf andere schließen.
Wenn ich früher das Bankhaus Plump in Bremen betreten habe, wurde ich vom Direktor direkt zu einem Kaffee eingeladen. Deshalb ist nicht jeder blöd, der von seinem Direktor keinen Kaffee bekommt. Manche Vorteile haben auch etwas mit dem Umsatz und dem Guthaben zu tun...

Wie Amazon Zahlungen splittet ist absolut unsinnig. Der Versand hat nichts mit der Bezahlung zu tun. Es ist auch nicht richtig, dass Amazon immer erst nach dem Versand abbucht. Das war früher mal so. Aber egal, Amazon kann sofort abbuchen, oder nach der Lieferung. Das hat nichts mit der Versand-Logistik zu tun. Das sieht man schon daran, dass Amazon einzelne, eigenständige Bestellungen oft zusammenführt und in einem Karton versendet, aber trotzdem einzeln abbucht.

Der Kundendienst bei Amazon war noch nie besonders gut. Wenn man mal Probleme mit Marketplace-Anbietern, oder Garantieansprüchen hatte, kann man ein Lied davon singen. Bereits im letzten Jahrtausend, als ich meine DVDs bei denen gekauft habe, war das so schlimm, dass ich irgendwann lieber bei Rebuy gekauft habe. Ich war auch mal Powerseller, oder wie das früher hieß. Als mir Amazon Gebühren für mein Guthaben berechnen wollte, habe ich das aufgegeben. Je größer ein Unternehmen wird, desto dümmer wird sein Support...
Paolo
Beiträge: 28
Registriert: 24. Oktober 2022, 10:50

Re: Seltsames Bestellverhalten

Beitrag von Paolo »

@Klaus, es geht hier nicht um Deine Logik zur Nutzung der Kontoaufladung, sondern um das, was den Richtlinien zu entnehmen ist. Auch wenn Deine Logik realitätsnäher ist.

Wenn Du nur Filialbanken googelst, weil Du Wert auf eine Tasse Kaffe legst, wundert mich nicht, dass Du keine kostenlosen Konten findest. ;) Google-Vergleiche lassen auf genug kostenlose Konten bei Direktbanken kommen.

Mir persönlich ist es völlig egal, ob mich ein Direktor wegen meines Kontostandes bauchpinselt. Ich betreibe da lieber Understatement.

Und auch bei den Abbuchungen muss ich Dir widersprechen. Es ist völlig korrekt, dass erst dann abgebucht wird, wenn der Artikel versandt wird. Ich möchte jedenfalls nicht eine Abbuchung von z.B. 600 Euro vorfinden, wenn der Artikel erst 2 Wochen später verschickt wird.

Du siehst, wir sind da als Amazon-Kunden sehr unterschiedlicher Ansicht. Und jetzt gehe ich mir mal einen Kaffee kochen.
Paolo
Beiträge: 28
Registriert: 24. Oktober 2022, 10:50

Re: Seltsames Bestellverhalten

Beitrag von Paolo »

"Bereits im letzten Jahrtausend, als ich meine DVDs bei denen gekauft habe, war das so schlimm, dass ich irgendwann lieber bei Rebuy gekauft habe."

Das alles gab es im letzten Jahrtausend schon? Ich bin schwer beeindruckt.
Benutzeravatar
staja
Star-Moderator
Beiträge: 66
Registriert: 18. Juli 2022, 20:35

Re: Seltsames Bestellverhalten

Beitrag von staja »

Meinst Du denn, die wären besser? Was mich bei Amazon immer noch überzeugt, ist der problemlose Ablauf einer Rentournierung. Das hat sogar geklappt, als ich einmal vergessen hatte, den "Beipackzettel" mit dem Strichcode beizulegen.
Happy Oyster
Beiträge: 7
Registriert: 2. September 2023, 09:20

Re: Seltsames Bestellverhalten

Beitrag von Happy Oyster »

@Paolo Meine Logik ist nicht relevant. Was Amazon auf seinen Seiten schreibt ist relevant.

Wenn Sie Ihr Amazon-Konto aufladen, erwerben Sie einen Amazon.de Geschenkgutschein in Höhe des ausgewählten Betrages, welcher Ihrem Konto gutgeschrieben wird. Dieses Guthaben können Sie anschließend nutzen, um bequem auf Amazon.de einzukaufen.
Schnelle & sichere Bezahlung: Legen Sie selbst fest, wie oft und wie viel Sie aufladen (Aufladebetrag ab 0,15 EUR bis 5000 EUR). Die Aufladung ist gebührenfrei.
Nachvollziehbare Konto-Aktivität: Nur eine Transaktion für die Aufladung Ihres Amazon-Kontos in Ihrer Kreditkartenabrechnung oder auf Ihren Kontoauszügen, statt vieler einzelner Transaktionen (zum Beispiel beim Kauf von Musik-Downloads).
Ausgaben im Blick behalten: Legen Sie sich ein Budget für Ihre Einkäufe bei Amazon fest.
Sparen Sie für Ihre Wunscheinkäufe: Legen Sie sich in regelmäßigen Abständen Ihren gewünschten Geldbetrag zur Seite, um für größere Einkäufe oder Ihr Wunschprodukt zu sparen.

@staja Rebuy ist Schnee von gestern, war damals jedoch problemloser. Heute läuft alles Digital.
Über Rücksendungen gibt es viel zu lesen. Ich sende nur in ganz seltenen Fällen Ware zurück, und hatte in den letzten Jahren nur wenige Probleme. Andere User anscheinend nicht...
Happy Oyster
Beiträge: 7
Registriert: 2. September 2023, 09:20

Re: Seltsames Bestellverhalten

Beitrag von Happy Oyster »

@Paolo
Meine älteste bei Amazon archivierte Bestellung ist vom 16. November 2000, und zeigt meinen Kauf von Tomb Raider - Die Chronik. Frühere Bestellungen hat Amazon anscheinend noch nicht archiviert, vermutlich weil die damals noch im Aufbau waren...
Meine erste bei Amazon gekauftwe DVD war Air Force One, eine Wende DVD, die man mitten im Film umdrehen musste. Das Ding hat damals 99.- DM gekostet. Also müßte ich seit etwa 1997/98 bei Amazon kaufen...
Paolo
Beiträge: 28
Registriert: 24. Oktober 2022, 10:50

Re: Seltsames Bestellverhalten

Beitrag von Paolo »

Hallo Du glückliche Auster, ich wollte Dich doch nur ein wenig auf den Arm nehmen, aber Du hast es nicht einmal bemerkt. Ich glaube, bei DV und Online-Käufen können wir uns aufs letzte Jahrhundert beschränken. ;)