FILME UND SERIEN THREAD 4.0 - A NEW HOPE

Benutzeravatar
Werner03
Beiträge: 38
Registriert: 19. Juli 2022, 09:28

Re: FILME UND SERIEN THREAD 4.0 - A NEW HOPE

Beitrag von Werner03 »

Und gerade eben habe ich gesehen:

„Overdose“ ist ein relativ brutaler, französischer Thriller von Olivier Marchal mit Sofia Essaïdi, Assaad Bouab und Nassim Lyes.

Genre: Action
Laufzeit: 119 Minuten
Jahr: 2022
Medium: Amazon Prime

Inhalt:
“Sara (Sofia Essaïdi), Chefin der Drogenfahndung der Polizei von Toulouse, untersucht einen Go-Fast zwischen Spanien und Frankreich, in den ihr ehemaliger Liebhaber Reynal (Nicolas Cazalé) undercover eingeschleust wurde. Sie findet schnell heraus, dass ihr Fall mit dem Mord an zwei Teenagern in einem Pariser Krankenhaus zusammenhängt, mit dem Richard (Assaad Bouab), der Chef der örtlichen Kriminalpolizei, befasst ist. Sara und Richard müssen zusammenarbeiten, um den Mörder zu finden und den Go-Fast zu stoppen. Sie geraten in einen atemlosen Wettlauf mit der Zeit auf spanischen und französischen Straßen, während ihre Anziehung zueinander wächst.“

Meine Meinung zum Film:
Wie oben bereits beschrieben war das ein relativ brutaler, spannender, sehr gut inszenierter französischer Thriller/Actionfilm mit mir unbekannten Schauspielern. Die Handlung ist zum Anfang etwas verwirrend und dauert ein wenig, bis der Film so richtig Fahrt aufnimmt. Die Action ist hart und kompromisslos. Diese Polizisten haben nur ein Ziel, sie wollen all diese Verbrecher "dingfest" machen, die sich aber recht brutal zur Wehr setzen.

Mein Fazit: Eine 100%ige Empfehlung von mir, daher gibt es 8 von 10.
LazerPistolero79
Beiträge: 73
Registriert: 18. Juli 2022, 23:48

Re: FILME UND SERIEN THREAD 4.0 - A NEW HOPE

Beitrag von LazerPistolero79 »

Guten Abend allerseits,

da haben Werner und ich dieses Mal eine Simultansichtung veranstaltet.....ohne es zu Wissen. :-D

Heute gesehen:

ÜBERDOSIS

Jahr: 2022
Land: Frankreich
Laufzeit: Ca. 119 Min.
Originaltitel: Overdose
Regie: Olivier Marchal
Genre: Action / Thriller
Medium: Amazon

INHALT:

Der Tod eines Mannes in den Bergen Marokkos führt zu einer vereinten Aktion der Drogenfahndung von Toulouse und der Mordkommission von Paris.
Den jener Mann galt als Spitzel was in diesen Kreisen bedeutet das seine ganze Familie abgeschlachtet wird.
So wird in einem Pariser Krankenhaus Frau und Sohn des Mannes ermordet.
Aber der Mann der den Racheauftrag ausführte ist auch in einen Drogendeal verwickelt der von Spanien nach Carcassonne via eines Go-Fasts vollzogen werden soll.
Bei dieser Aktion hat die Toulouser Drogenfahnderin Sara Bellaiche einen Undercover-Mann eingeschleust.
Den ehemaligen Cop Reynal der wegen Drogenmissbrauchs im Knast saß und nun Teil des Go-Fasts wird.
Ziel ist es den Drogenbaron Castroviejo zu inhaftieren und seine Helfershelfer.
Zeitgleich beginnt der Pariser Kommissar Richard Cross im Krankenhaus-Mordfall zu ermitteln und schnell bemerkt er das mehr hinter dem feigen Mord steckt als angenommen.
Die Spuren führen zu dem Drogenkartell von Castroviejo.
Als bei dem Go Fast dann 3 Guardia Civil Beamte getötet werden beginnt die Lage zu eskalieren und die Lage spitzt sich zu.

MEINUNG:

Ja ja.......Olivier Marchal.
Aus Frankreich kommen gefühlt 99 % aller Gangster oder Polizeifilme von ihm.
Entweder als Regisseur, Drehbuchautor oder als Darsteller.
Keiner beherrscht das Genre so gekonnt wie der ehemalige Flic.

So ist es auch keine Überraschung das Überdosis ein ganz hervorragendes Vehikel geworden ist.
Spannend, Mitreißend und mit gelungener Action versehen bleibt der Film dem Zuschauer nichts Schuldig und lässt die 119 Minuten wie im Fluge vergehen.
Hervorzuheben mal wieder das exzellente Ensemble das Marchal versammelt hat und das die Kirsche auf der Torte bildet.

Aber auch in Sachen Drehbuch macht der Film keine halben Sachen und so sind etwas Füllszenen gar nicht vorhanden.
Es passiert ständig was.....und das Beste......vieles mit dem man nicht rechnet.
Ich liebe sowas.....bei der hohen Anzahl an Genrefilmen die ich schon gesehen habe.
Was soll ich sagen? Ich freu mich schon jetzt auf das nächste Marchal-Werk......als Darsteller, Drehbuchautor oder Regisseur.

BEWERTUNG:

Die Atmosphäre ist hervorragend.
Die Dialoge sind okay.
Die Figuren sind 1a gezeichnet.
Die Settings sind abwechslungsreich.
Der Soundtrack ist stimmig.
Darsteller sind u.a.: Sofia Essaidi, Assaad Bouab, Nassim Lyes, Simon Abkarian, Alberto Ammann, Nicolas Cazale, Kool Shen und Moussa Mansaly.

URTEIL: 5/6

TRAILER:

---------------------------------------------------------------------------------------------------

TOD IN DEN WÄLDERN

Jahr: 2020
Land: USA
Laufzeit: Ca. 93 Min.
Originaltitel: The Silencing
Regie: Robin Pront
Genre: Serienkillerthriller / Thriller
Medium: ZDF Mediathek

INHALT:

Der Film ist in 2 Handlungsstränge unterteilt die am Ende zusammenlaufen.
Handlungsstrang 1 dreht sich um den Wildschutz-Reservatsbesitzer Rayburn Swanson.
Das Reservat hat er nach seiner vor 5 Jahren verschollenen Tochter Gwen Swanson benannt und pflegt es akribisch trotz seiner Alkoholsucht.
Der ehemalige Spitzenjäger schützt nun Tiere......ganz im Sinne seiner Tochter.
Um zu gewährleisten das dort niemand jagt hat er überall Kameras positioniert die jedes Eindringen in den Wald dokumentieren.
Der zweite Handlungsstrang befasst sich mit dem neuen Sheriff Alice Gustafson.
Wegen ihres traumatisierten Bruders namens Brooks ist sie zurückgekehrt und wurde zum Sheriff gewählt.
Ihr Amt teilt sie sich mit Chief Karl Blackhawk von der Stammespolizei des angrenzenden Indianerreservats.
Und während Rayburn es mit einem unheimlichen Jäger in einem Ghillie-Tarnanzug zu tun bekommt der ihm nach dem Leben trachtet muss sich Alice mit einem Mord herumschlagen der grausiger nicht sein kann.
Einem jungen Mädchen wurden die Stimmbänder entfernt und sie wurde durch den Wald gehetzt.
Anschließend wurde sie dann mit einem Atlatl getötet......einer Art Speerwurfvorrichtung.
Schnell wird klar das jenes Mädchen nicht das einzige Opfer des Killers ist und fatalerweise schlägt sich Rayburn gerade mit dem herum.
Denn wieder wird ein Mädchen gejagt......durch sein Wildschutz-Reservat.

MEINUNG:

Erstmal muss ich Werner für diesen Tipp danken.
Ohne seine Rezi wäre ich nicht auf den Film aufmerksam geworden.
Gaaaaaanz dicken Dank an dieser Stelle lieber Werner.

Ihr wisst ja wie sehr ich auf diese Art von Filme stehe und Tod in den Wäldern ist genau mein Ding.
Hier stimmt einfach alles.
Vom Plot über die Spannung bis hin zum Cast.
Und natürlich das üppige Waldsetting nicht zu vergessen.

Was für ein toller Film der mich von Minute 1 an gefesselt hat.
Düster, Dramatisch und in seinen Actionszenen exzellent inszeniert hat er mich sofort gepackt und nicht mehr losgelassen.
Vor allem die Veränderungen der Figuren war ebenfalls ein Highlight.

Gerade Alice Reaktion gegenüber Rayburn als sie eine Entscheidung treffen muss..........
Und das bleibt fürs Ende nicht folgenlos.
Ich liebe sowas.......
Tod in den Wäldern wird wohl leider einer der Filme bleiben die keine große Fanbase generieren werden was arg bedauerlich ist.
Dieser verhältnismäßig preisgünstige Film ist zigmal besser als so manche kostspielige Produktion a la Hollywood.

BEWERTUNG:

Die Atmosphäre ist Genial.
Die Figuren sind grandios Gezeichnet.
Die Dialoge sind Klasse.
Die Settings sind erste Sahne.
Der Soundtrack fügt sich Nahtlos ein.
Darsteller sind u.a.: Nikolaj Coster-Waldau, Annabelle Wallis, Hero Fiennes Tiffin, Zahn McClarnon, Shaun Smyth und Melanie Scrofano.

URTEIL: 6/6

TRAILER:

--------------------------------------------------------------------------------------------------
(ACHTUNG: WERNER WARNUNG!!!!!!!!!)

HETZJAGD - AUF DER SPUR DES KILLERS

Jahr: 2021
Land: Russland
Laufzeit: Ca. 130 Min.
Originaltitel: Kazn
Regie: Lado Kvataniya
Genre: Serienkillerthriller / Drama
Medium: Amazon

INHALT:

Südrussland: Im Zeitraum von 1978 bis 1991 tötet ein Unbekannter mehrere Frauen und Mödchen.
Erst füllt er ihre Münder mit Erde und dann sticht er auf sie ein.
Auch isst er Teile von ihnen und verstümmelt die Leichen.
Nachdem 3 Jahre kein Erfolg vermeldet werden konnte wird der Kriminalist Issa Davydov mit dem Fall betraut.
Anfänglich bekommt er unendliche Mittel zur Verfügung und eine Unmenge an Polizisten gestellt.
Aber die Mordserie geht weiter.
Nur die Tatsache das Davydov und sein immer kleiner werdendes Dezernat unzählige andere Kriminelle und Mörder fassen ermöglicht ihnen das Überleben in der ehemalige UDSSR.
Schließlich.....im Jahr 1991 kann eine Frau entkommen und Hinweise auf den Täter geben.
Aber damit ist der Fall noch lange nicht beendet......

MEINUNG:

Puh......
Also erstmal......trotz des Plots handelt es sich nicht um die Geschichte des Kannibalen von Rostov.
Andrej Tschikatilo ist hier nicht der Täter......obwohl der Film angelehnt an die wahren Verbrechen ist.
Das ist unübersehbar.
Eine Frechheit das im Trailer steht: Nach einer wahren Begebenheit.
Es wurde soviel verändert das der Film nur noch ein wenig an die echten Vorfälle erinnert.
Wer einen Film sehen will der wirklich das True-Crime Siegel verdient der sollte Citizen X schauen aus dem Jahr 1995.
Das ist der einzig wahre Tschikatilo Film.

Zweitens ist der Film nicht Linear.
Es gibt unzählige Zeitsprünge in wilder Reihenfolge aus den Jahren 1981, 1984, 1986 und 1991.
Ich bin sowas ja eigentlich gewohnt aber hier hat es mich ein wenig überfordert.
Vor allem weil der Film so lang ist.

Gut.....am Ende macht das Sinn.......weil die Macher einen wirklich überraschenden Twist eingebaut haben der nur durch diese Zeitsprünge greifbar wird aber.......Jesses.
Meine Verwirrung ging soweit das ich zeitweise sogar den Anschluss an den Film verloren hatte.

Ob das so Not tut lasse ich mal offen......
Schlecht ist der Film nun nicht.....aber Dank der immensen Zahl an Zeitsprüngen und damit einhergehende Menge an Dingen die man sich merken muss ist Hetzjagd beileibe kein Film für Zwischendurch.
Höchste Konzentration ist hier gefordert was bei mir nicht gegeben war.

Werden den Film irgendwann nochmals sichten.....müssen.
Als erstes Fazit sei gesagt das Hetzjagd ein solider bis guter Genrevertreter ist ganz untypisch für russische Produktionen die UDSSR und ihr Rechtssystem nicht glorifiziert.
Dazu einige heftige Szenen und ein gute Maß an Spannung sowie Drama.......das passt.
Glaub ich....... ;-)

BEWERTUNG:

Die Atmosphäre ist absolute Spitze.
Die Dialoge wirken ein wenig Hölzern.
Die Figuren sind eher Blass.
Die Settings sind Passend.
Der Soundtrack fällt nicht auf.
Darsteller sind u.a.: Niko Tavadze, Evgeniy Tkachuk, Daniil Spivakovskiy, Igor Savokhin, und Yuliya Snigir.

URTEIL: 3/6

TRAILER:
Blickst du lange genug in einen Abgrund, blickt der Abgrund auch in dich.
LazerPistolero79
Beiträge: 73
Registriert: 18. Juli 2022, 23:48

Re: FILME UND SERIEN THREAD 4.0 - A NEW HOPE

Beitrag von LazerPistolero79 »

Nabend,

Kleine Änderung......
Ab Heute lasse ich den Punkt "Bewertung" weg.
Die einzelnen Punkte lasse ich in die "Meinung" einfließen.


Heute gesichtet:

BARBARIAN

Jahr: 2022
Land: USA
Laufzeit: Ca. 102 Min.
Regie: Zach Cregger
Genre: Horror
Medium: Amazon US

INHALT:

Detroit: Tess will sich verändern was auch mit einem neuen Job einhergeht.
Da sie ein Vorstellungsgespräch hat beschließt sie in der ihr fremden Stadt ein Airbnb Haus zu mieten.
Dieses liegt in der Barbery Street.
Dank der Dunkelheit und des starken Regens bemerkt sie nicht in welch runtergekommenen Gegend sich das kleine Haus befindet.
Und wie sie feststellen muss ist es sogar schon vermietet.
Nun stehen Tess und Keith.....der Mieter.....vor dem Problem wie es weitergehen soll.
Sie einigen sich darauf das Tess diese Nacht dort schläft und am Morgen wird geschaut ob sie woanders unterkommen kann.
Noch ahnen beide nicht welche Folgen diese Entscheidung für sie hat.
Kurz nach den Ereignissen gerät der Inhaber des Hauses in arge Schwierigkeiten.
AJ ist angehender Schauspieler und steht im Fokus der Medien nachdem eine Kollegin behauptet er hätte sie am Set eines Films vergewaltigt.
So ist er gezwungen einige Immobilien abzustoßen um die Anwaltskosten zu bezahlen.
Darunter auch das Haus in der Barbery Street.
Er will es also Inspizieren als er bemerkt das scheinbar ein oder mehrere Menschen vor Kurzem vor Ort waren.
Er folgt ihren Spuren und findet was er bestimmt nicht gesucht hat.........

MEINUNG:

Barbarian wurde ja ziemlich gehypt und ich behaupte mal.......Zurecht.
Der Film ist wirklich mal was anderes und wartet mit vielen verstörenden Szenen auf.
Klasse fand ich zudem das 3 Handlungsstränge zusammenlaufen denn wir bekommen auch noch die Vorgeschichte des Hauses in den 80ern zu sehen.

Auch in Sachen Atmosphäre kann der Film punkten.
Düster, Bedrohlich.......so muss das sein.
Optisch Edel inszeniert und mit gelungenen Figuren und Dialogen versehen macht er einiges her und wage mal die Prognose das er Horror-Fans hierzulande bestens gefallen wird.

Wer eher Zartbesaitet ist sollte einen Bogen um den Film machen denn 3-4 Szenen sind schon.......Jesses.
Aber auch die verstörenden Szenen die kein Gore zeigen sind nicht ohne.
Mich jedenfalls hat der Film überrascht und meine Erwartungshaltung leicht übertroffen.
Ich werde ihn definitiv nochmals Sichten wenn er in Deutsch erhältlich ist.

Darsteller sind u.a.: Georgina Campbell, Bill Skarsgard, Justin Long und Richard Brake.

URTEIL: 5,5/6

TRAILER:

-------------------------------------------------------------------------------------------------

JEEPERS CREEPERS: REBORN

Jahr: 2022
Land: USA
Laufzeit: Ca. 88 Min.
Regie: Timo Vuorensola
Genre: Horror
Medium: Amazon US

INHALT:

Laine und ihr Freund Chase sind Horrorfans und Chase sogar ein Nerd.
So fahren sie zum Horror Hound Festival was einen kleinen Roadtrip nötig macht.
Zufälligerweise fahren sie durch die Gegend wo der Film Jeepers Creepers gedreht wurde den sie beide Feiern.
Während Laine das Ganze nur für eine Urban Legend hält ist sich Chase sicher das etwas dran ist am Creeper.
Tja.......und wie es so ist, ist Heute der Tag an dem der Creeper nach 23 Jahren wieder erwacht.
Und er hat Hunger........

MEINUNG:

Hmm......
Also ich glaube jetzt ist es amtlich.
Die Jeepers Creepers Reihe ist Tod.
Nach dem hervorragenden Ersten Film und dem soliden Zweiten kam ja der cineastische Durchfall mit Teil 3 und Teil 4 hier ist auch nicht viel besser.

Horror, Spannung oder ähnliches konnte ich nicht feststellen.
Der Creeper ist ein Schatten seiner selbst und liefert sich mit bärtigen Rednex Faustkämpfe.
Einige Gore-Effekte sind ganz Nett......mehr aber auch nicht.
Eine Schande.....die Reihe hatte Potenzial.

Auch was Atmosphäre, Dialoge, Figuren usw. angeht kann der Film nicht punkten.
Alles wirkt Billig und Grob.
Vor allem das Creature-Design des Creepers.
Nee.......das war nichts.

Darsteller sind alle Unbekannt bis auf Dee Wallace.......aber die Gute hat nur einen Auftritt im Intro das noch das beste am Film ist.

URTEIL: 1/6

TRAILER:

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Danach gab es noch 2 Filme die ich schon öfters rezensiert oder kürzlich gesehen habe:

BRAVEHEART - 6/6



GREENLAND - 5/6

Blickst du lange genug in einen Abgrund, blickt der Abgrund auch in dich.
TL91
Beiträge: 27
Registriert: 19. Juli 2022, 13:14

Re: FILME UND SERIEN THREAD 4.0 - A NEW HOPE

Beitrag von TL91 »

Guten Morgen,

so auch mal wieder ein kleiner Beitrag von mir.
Zunächst aber noch Danke für die Tips zu Überdosis und Tod in den Wäldern. Beide auf der Watchlist gelandet.

Passend zur WM erschien nun auf Netflix FIFA Uncovered

In der 4 Teiligen Doku wird das Phänomen FIFA komplett außeinander genommen. Von der Gründung hin über die ersten Korruptionserscheinungen unter Joao Havelange bis zum eingreifen des FBI 2015 und den daraus resultierenden Veränderungen. Hervorragend recherchiert, Interviewpartner von Medien, FBI und allen wichtigen FIFA Funktionären.
Spannend ist vor allem die Einsicht bei einigen Ehemaligen und auf der anderen Seite die Naivität von Blatter oder auch die Aussagen der Katar Offiziellen. Absolute Empfehlung, auch wenn man nichts mit Fußball am Hut hat. Da kommt einem dass dann wie eine True Crime Doku über die Mafia vor :lol:

6/6
LazerPistolero79
Beiträge: 73
Registriert: 18. Juli 2022, 23:48

Re: FILME UND SERIEN THREAD 4.0 - A NEW HOPE

Beitrag von LazerPistolero79 »

Servus in die Runde,

@ TL

Oha.......ist direkt mal auf die Liste gewandert. Merci


@ All

Diese Woche so viel zu tun auf der Arbeit das ich keinen Bock auf Neusichtungen hatte und so gab es nur Filme die ich schon öfters oder kürzlich rezensiert habe.

MANIAC (2012er REMAKE) - 5/6



GROTESQUE - 4,5/6



MALIGNANT - 6/6



TURBO KID - 4/6



SUPER 8 - 4,5/6

Blickst du lange genug in einen Abgrund, blickt der Abgrund auch in dich.
Benutzeravatar
Werner03
Beiträge: 38
Registriert: 19. Juli 2022, 09:28

Re: FILME UND SERIEN THREAD 4.0 - A NEW HOPE

Beitrag von Werner03 »

Moin moin,
heute gesehen:

„A Score To Settle“ ist ein Actionfilm von Shawn Ku mit Nicolas Cage, Benjamin Bratt und Noah Le Gros.

Genre: Action
Laufzeit: 100 Minuten
Jahr: 2019
Medium: Amazon Prime
Trailer:

Inhalt:
“Nach 20 langen Jahren, die Frank (Nicolas Cage) unschuldig im Gefängnis verbracht hat, wird er frühzeitig entlassen. Grund ist eine unheilbare Krankheit, die ihm nur noch wenig Lebenszeit übrig lässt und in ihm den Willen weckt, seine Beziehung zu seinem Sohn Joey (Noah Le Gros) und Freundin Simone (Karolina Wydra) zu verbessern. Doch lassen ihn auch Rachegedanken nicht los, die Frank schon bald dazu verleiten, jene Gangster zu jagen, die ihn damals hinter Gittern gebracht haben.“

Meine Meinung zum Film:
Naja, ein Nicolas Cage Film halt. Nichts Besonderes, muss man nicht unbedingt gesehen haben. Ganz schlimm war der Gesang von Nicolas Cage.

Mein Fazit: Keine Empfehlung von mir, daher gibt es 1 von 10.

******************************************************************

„The Lazerus Effect“ ist ein Science Fiction-Film von David Gelb mit Olivia Wilde, Mark Duplass und Evan Peters.

Genre: Science Fiction/Horror
Laufzeit: 83 Minuten
Jahr: 2015
Medium: Amazon Prime
Trailer:

Inhalt:
“Eine Gruppe von Medizinern findet sich zusammen, um das Undenkbare zu schaffen: Die Toten sollen ins Reich der Lebenden zurückgeholt werden. Dazu wurde ein Serum geschaffen, welches sie zunächst an einem toten Hund ausprobieren. Es wirkt, doch schnell stellen sie ungewöhnliche Verhaltensweisen fest. An dem Hund wird weiter geforscht. Dabei erliegt die Medizinerin Zoe (Olivia Wilde) einem Elektroschock. Ohne groß an die Konsequenzen zu denken, versucht ihr Freund Frank (Mark Duplass) sie zurückzuholen, indem er auch ihr das Serum verabreicht. Die Auswirkungen sind fatal, denn plötzlich scheint Zoe nicht mehr sie selbst zu sein.“

Meine Meinung zum Film:
Ein solider SyFy-Horror Film, etwas für zwischendurch, aber nicht mehr.

Mein Fazit: Von mir gibt es 3 von 10.
LazerPistolero79
Beiträge: 73
Registriert: 18. Juli 2022, 23:48

Re: FILME UND SERIEN THREAD 4.0 - A NEW HOPE

Beitrag von LazerPistolero79 »

Guten Abend allerseits,

Freitag, Samstag und Sonntag geschaut:

DETECTIVE GRACE - STAFFEL 1

Jahr: 2021
Land: UK
Episoden: 2
Laufzeit pro Episode: Ca. 88 Min.
Regie: John Alexander / Julia Ford
Genre: Krimi
Medium: DVD

INHALT + MEINUNG

Bei Detective Grace handelt es sich um eine klassische Krimiserie.
Keine Überraschungen, kein Pi Pa Po.
Die Fälle verlaufen sehr Linear und Stringent.
Der geneigte Zuschauer bekommt das was er erwartet ohne den heute üblichen Tiefgang oder zu viel privates von den Ermittlern.
Mir hat das ganz Gut gefallen.
Um das Außergewöhnliche zu Lieben muss man hin und wieder auch mal zurück zu den Basics.
Hier die Episoden:

1 - STIRB EWIG (Dead Simple)

Brighton/Sussex: Es fing als feuchtfröhlicher Junggesellenabschied an und endet in einer Katastrophe.
4 Kumpels lassen sich für ihren angehenden Bräutigam-Freund etwas perfides einfallen.
Sie machen ihn Betrunken und verfrachten ihn danach in einen Sarg.
Nur mit Walkie-Talkie und einer Flasche Whiskey ausgestattet soll er dort unten in der Erde nun einige Zeit verbringen bevor sie ihn befreien.
Dummerweise verunglücken die Freunde.........
Das Verschwinden des Mannes und der Tod der Freunde ruft den sich auf dem Abstellgleis befindlichen DSI Roy Grace auf den Plan.
Allerdings indirekt.....denn er wurde in den Keller abgeschoben.....Cold Cases lösen.
Das geschah deshalb weil Grace nach dem Tod seiner Frau vor 6 Jahren Kontakt zu einem Medium suchte und diesen auch in Kriminalfälle involvierte.
Nun versucht Roy's alter Freund DS Glenn Branson ihn wieder ins Spiel zu bringen.
Und so beginnt die Ermittlung die schon bald in eine Richtung geht die nicht auf einen Unfall hindeutet und wobei sich gleich mehrere Menschen aus dem Umfeld des Verschwundenen verdächtig machen.

URTEIL: 4/6

2 - STIRB SCHÖN (Looking Good Dead)

Brighton/Sussex: Ein Mann findet im Zug einen USB Stick.
Als er ihn Zuhause abspielt sieht er einen Snuff-Film.
Zudem wurde er getrackt und befindet sich nun in akuter Gefahr.
Zeitgleich finden Grace und Branson in den Hügeln eine zerschundene Frauenleiche.
Noch ahnen die beiden nicht das sie es mit einer mächtigen Gruppierung zu tun haben die alles tut um ihre perversen aber reichen Kunden zu schützen.
Als weitere Tote auftauchen muss Grace ans Limit gehen um dem blutigen Treiben ein Ende zu setzen.

URTEIL: 4/6

Es mag daran liegen das ich bereits öfters in Brighton war und somit viele Drehorte kenne und sogar dort langgelaufen bin.......aber die Serie hat mich gepackt.
Ob es nun anderen so geht weiß ich nicht aber für mich war es etwas besonderes die Orte zu sehen an denen ich mich schon einige Male rumgetrieben habe.
Sei es der Palace Pier, die Marina oder die Seafront.

Die beiden Fälle sind jedenfalls in meinen Augen sehr Ansehnlich und bieten hervorragende, fast schon Oldschool Krimiunterhaltung.
Ein Pluspunkt ist natürlich Genre-Urgestein John Simm der die Hauptrolle inne hat.
Ansonsten ist das Team sympathisch und die Gegend in der sie Ermitteln ist natürlich wunderschön.
Eine echte Empfehlung meinerseits für Krimifreunde.
Staffel 2 mit derer 3 Episoden ist im Königreich schon gelaufen und freue mich wenn sie nach Deutschland kommen.

Darsteller sind u.a.: John Simm, Richie Campbell, Rakie Ayola, Adrian Rawlins, Laura Elphinstone, Alisha Bailey, Amaka Okafor, Christina Chong, Brad Morrison, Craig Parkinson und Amit Shah.

TRAILER:

--------------------------------------------------------------------------------------------------

STRALSUND 20 - DIE ROTE LINIE

Jahr: 2022
Land: Deutschland
Laufzeit: Ca. 90 Min.
Regie: Martin Eigler
Genre: Krimi
Medium: TV Aufnahme von ZDF

INHALT:

Einst war Benjamin Lietz ein Kollege von Nina Petersen und Karl Hidde bei der Stralsunder Mordkommission.
5 Fälle löste er mit den Beiden und hatte ein Verhältnis mit Nina.
Dann tötete er den Mörder seine Bruders und schoss dabei auch Nina an die ihr Baby verlor.
Nun findet Nina den seit kurzem aus der Haft entlassenen Benjamin verletzt vor ihrem Haus.
Und im Hafen wird ein toter Mann gefunden der bis vor kurzem ein Mitinsasse von Benjamin war.
Nina pflegt Benjamin aber als Hidde erscheint liefert sie ihn aus......
Allerdings werden sie dabei von Unbekannten überfallen die Nina niederschlagen und Hidde sowie Benjamin entführen.
Die Spur führt zu einer tschetschenischen Mafiaorganisation die in Litauen agiert.
So machen sich Nina, Karim und Stein auf nach Vilnius um Hidde und Benjamin zu befreien.
Sie ahnen nicht das Benjamin ein doppeltes Spiel spielt......mal wieder.

MEINUNG:

Yes.......
So liebe ich Stralsund.
Seit ungefähr 3 Jahren mischen sich unter die starken Folgen auch mal schwächere was vorher nicht der Fall war.
Aber Die Rote Linie ist definitiv wieder einer der Hammer-Folgen.
Durchweg dramatisch, spannend und von einer brillanten Atmosphäre begleitet.

Wäre doch wieder jede Folge so ein Highlight.
Aber was meckere ich?
Selbst die schwächeren Folgen sind immer noch besser als das was uns die deutsche Krimilandschaft sonst so vorsetzt.....in den meisten Fällen.

Wie auch immer.......
DAS Highlight dieser Folge ist natürlich die Rückkehr von Wotan Wilke Möhring als Lietz.
Hätte nicht gedacht ihn in dieser Rolle wieder zu sehen....und wie immer ist sein erscheinen mit Chaos verbunden.
Und auch die Tatsache das es die Stralsunder dieses Mal in Ausland treibt ist natürlich kein Nachteil.

Darsteller sind u.a.: Katharina Wackernagel, Alexander Held, Karim Günes, Johannes Zirner, Wotan Wilke Möhring, Andreas Schröders und Dimitri Bilov.

URTEIL: 5/6

TRAILER:

--------------------------------------------------------------------------------------------------

THE LIMEHOUSE GOLEM - DAS MONSTER VON LONDON

Jahr: 2016
Land: UK
Laufzeit: Ca. 109 Min.
Regie: Juan Carlos Medina
Genre: Serienkillerthriller
Medium: BD

INHALT:

1880, London: Das viktorianische London ist erschüttert.
Eine Mordserie versetzt die Bewohner in Panik und die Presse in Aufruhr.
Den Fall lösen soll der ins Abseits geratene Inspektor John Kildare von Scotland Yard.
Eine politische Entscheidung......denn Kildare muss sich mit Gerüchten herumschlagen er sei Homosexuell.
Kann er den Fall nicht Lösen ist es kein Verlust für den Yard.
Zusammen mit dem tüchtigen Constable George Flood beginnt er also mit den Ermittlungen im heruntergekommenen Stadtteil Limehouse.
Zeitgleich muss sie die attraktive Varieté-Künstlerin Elizabeth Cree vor Gericht verantworten.
Sie soll ihren Mann John vergiftet haben.
Kildare findet heraus das Cree einer von den Männern gewesen ist die sich ein bestimmtes Buch aus der Bibliothek ausgeliehen haben und in dem grausige Zeilen des Killers stehen.
Kann es sein das Elizabeth wusste das ihr man ein grausiger Serienmörder war und ihn deshalb vergiftet hat?
Oder ist es ganz anders?
Kurioserweise führt eine der Spuren sogar zu Karl Marx der dann auch vernommen wird.
Aber die Wahrheit ist wie immer im Schatten bis ein glücklicher Zufall sie enthüllt.......

MEINUNG:

Also meiner Meinung nach ist der Film ein guter Genrevertreter.
Zwar kein Meisterwerk aber besser als viele andere viktorianische Thriller und Krimis.
Die Kulisse und die Kostüme sind Superb und auch in Sachen Spannung macht der Film keine halben Sachen.

Für Freunde der härteren Gangart sind die Rückblenden vorhanden die, die brutalen Morde meist in voller "Pracht" zeigen.
Dialoge, Figuren und Atmosphäre sind auch gelungen.
Was will man also mehr?
Nun ja........

Etwas mehr Tempo wäre wünschenswert gewesen denn gerade das ist das "Haar in der Suppe".
Der Film erlahmt hier und da förmlich.......zwar nicht lange aber lange genug um eine höhere Bewertung zu verhindern.
Vielleicht wollten die Macher das ganze etwas in die Länge ziehen.......
Sei es wie es wolle.......
Alles in allem ein unterhaltsamer Thriller vor viktorianischer Kulisse.

Darsteller sind u.a.: Bill Nighy, Olivia Cooke, Daniel Mays, Douglas Booth, Eddie Marsan, Paul Ritter und Sam Reid.

URTEIL: 4/6

TRAILER:

-----------------------------------------------------------------------------------------------

TOD NACH RITUAL

Jahr: 2011
Land: Frankreich
Laufzeit: Ca. 80 Min.
Originaltitel: Rituels meurtriers
Regie: Olivier Guignard
Genre: Thriller
Medium: TV Aufnahme von ARTE

INHALT:

In Paris werden die Leichen von 3 Freimaurern gefunden.
Hingerichtet nach den Ritualen von Feuer, Wasser und Erde.
Die Ermittler Clara Valere und Bastien Benita stehen zuerst vor einem Rätsel.
Aber die Freimaurer sind in Frankreich massiv vertreten und so eröffnen sich bald Kanäle von der Politik bis zur Polizei selbst.
Wie es scheint gibt es aus der extremen Rechten eine Gruppierung die als Erzfeinde der Freimaurer angesehen werden.....die FAR.
Sind sie für die Morde verantwortlich und vor allem Warum?
Doch ehe es sich die Ermittler versehen befinden sie sich im Fadenkreuz und das hat tödliche Konsequenzen.

MEINUNG:

Tod nach Ritual ist ein kleiner aber feiner Thriller der zu fesseln weiß.
Der Film brilliert hauptsächlich durch seine Authentizität und wirkt zu jeder Zeit Realistisch.
Keine Supercops, keine glattgebügelten Charaktere.

Der Plot schleift hier und da mal etwas aber meistens ist er Spannend und überrascht gegen Ende sogar noch mit einigen unvorhersehbaren Geschehnissen.
So muss das sein.
Mir jedenfalls hat der Film Gut gefallen.

Wenn ich einen echten Schwachpunkt benennen müsste wären es die Dialoge die ein wenig Hölzern wirken.
Ansonsten gibts nichts zu Meckern.
Für mich als Genrefan ging die Zeit schon fast zu schnell um.

Darsteller sind u.a.: Florende Loiret-Caille, Eric Elmosnino, Julie Voisin, Benoit Giros, Gregory Gedebois und Alain Formager.

URTEIL: 4/6

TRAILER: Leider keinen Trailer gefunden.

-------------------------------------------------------------------------------------------------

THE WATCHER - WILLKOMMEN IM MOTOR WAY MOTEL

Jahr: 2018
Land: USA
Laufzeit: Ca. 103 Min.
Originaltitel: Looking Glass
Regie: Tim Hunter
Genre: Thriller
Medium: BD

INHALT:

Vor einiger Zeit haben Ray und Maggie ihre kleine Tochter bei einem Unfall verloren.
Nun wollen sie Neu anfangen und kaufen vom dubiosen Ben das Motor Way Motel.
Die Übergabe ist schon Seltsam aber auch die ersten Gäste sind.......sagen wir mal.....Merkwürdig.
Nach einiger Zeit entdeckt Ray dann eine verschlossene Tür die er gewaltsam öffnet.
Dahinter ist ein Personaltrakt mit Waschmaschinen, Geräteraum und Rumpelkammer.
Aber auch der Zugang zu einem Tunnel.
Dieser führt hinter die Wände des Motels zu Zimmer 10 zu einem Einwegspiegel.
So kann man das Geschehen im Zimmer unbemerkt Beobachten.
Als dann Howard, der stellvertretende Sheriff auftaucht und komische Fragen bezüglich Ben stellt und auch die Jungs von der Nachbartankstelle sich dubios aufführen ist für Ray klar das etwas nicht stimmt.
Aber was geht da vor?

MEINUNG:

Naja.......
Ein Nicolas Cage Film halt.
Nichts was man unbedingt sehen muss.....aber wenn man es tut so ist es keine Zeitverschwendung.
Filme ähnlicher Art gibt es ja einige....an erster Stelle "Motel" aus dem Jahr 2007 mit Kate Beckinsale.
Und der ist um längen Besser.

Dieser Film hier kann sich nicht so recht entscheiden ob er ein regulärer Thriller sein will oder ein Tarantino'esker Psychothriller.
Alles in allem zu Wenig um im Gedächtnis zu beiben.
Ich würde sagen.....Solide.
Muss den vielleicht noch mal schauen in etlichen Jahren.

Mit dabei sind u.a.: Nicolas Cage, Robin Tunney, Marc Blucas und Bill Bolender.

URTEIL: 3/6

TRAILER:

-----------------------------------------------------------------------------------------------

TRIGGERMEN

Jahr: 2002
Land: Kanada
Laufzeit: Ca. 96 Min.
Regie: John Bradshaw
Genre: Gangsterfilm
Medium: DVD

INHALT:

Chicago: Eigentlich wollte Gangsterboss Cutler in den Ruhestand.
Aber das erschwert sich da er sich weigert sein Imperium an Konkurrent D'Amico abzugeben.
Also was tut man in einer solchen Situation?
Man heuert 2 Auftragskiller an die das Problem beseitigen.
Fatalerweise tötet Cutlers psychopathischer Assistent den Vermittler Jazzer was dazu führt das nun niemand weiß wer die Killer eigentlich sind.
Und als wäre das nicht genug gelangen 2 britische Möchtegerngangster in den Besitz des Koffers mit der Anzahlung.
Nun ist guter Rat teuer und einem edlen Hotel laufen alle Fäden zusammen.
Auch der einer leicht psychotischen Ehefrau aus dem Königreich......

MEINUNG:

Ein typischer Film der Tarantino-Ära.
Manche bekommen das genial hin und manche nicht.
Leider trifft auf Triggermen das letztere zu.
Zwar ist der Film hochkarätig besetzt aber er schafft es niemals einen zu Packen.
Auch in Sachen Dialoge und Figuren hapert es und die Action ist auf ein nötigstes beschränkt.
Hier ist wohl der Hauptteil des Budgets für den Cast draufgegangen.
Leider eine Niete.

Mit von der Partie sind u.a.: Adrian Dunbar, Neil Morrissey, Pete Postletwaite, Amanda Plummer, Donnie Wahlberg, Michael Rapaport, Claire Forlani, Saul Rubinek und Peter Mensah.

URTEIL: 2,5/6

TRAILER:

-------------------------------------------------------------------------------------------------

THE BIG HIT

Jahr: 1998
Land: USA
Laufzeit: Ca. 91 Min.
Regie: Kirk Wong
Genre: Gangsterfilm / Action
Medium: BD

INHALT:

Melvin Smiley ist eigentlich ein netter Kerl.
Er hat gleich 2 Freundinnen die er beide Liebt und er kann eigentlich nie Nein sagen.
Das hat aber 2 Nachteile.
Erstens fressen ihm die beiden Damen die Haare vom Kopf und zweitens ernten seine Berufskollegen den Lob und den Lohn seiner Arbeit.
Was Melvin Arbeitet?
Er ist Auftragskiller.
Und seine Kollegen und Kumpels Crunch, Cisco und Vince nehmen ihn so richtig aus.
Eines Tages entführen sie auf gut Glück die Tochter des Elektronikunternehmers Nishi und das führt zu weiteren Problemen.
Erstens ist der Pleite und kann nicht Zahlen......und Zweitens ist Paris......der Chef der Killertruppe.....der Taufpate von Keiko.
Als dieser sie dann anheuert Keiko zu retten verkomplizieren sich die Dinge in ungeahntem Maße.
Naja.....und zudem verliebt sich Melvin auch noch in Keiko.

MEINUNG:

Joa....
The Big Hit ist ein mit harter Action und humorigen Einlagen versehener Tarantino-liker Gangsterfilm.
Ich sehe Mark Wahlberg ja wirklich gerne auch wenn er ab und an mal eine richtige Gurke raushaut.
Das macht er aber mit Klassefilmen wieder weg......
Und The Big Hit ist......wenn auch ein frühes Frühwerk.....genau so ein Film.

Seien es die Dialoge, die Figuren oder die Action.
Der Film macht einfach Spaß und unterhält bestens.
Genau das richtige um mal den Kopf auszuschalten und sich berieseln zu lassen.
Manchmal muss ein Film nicht mehr bieten.........

Darsteller sind u.a.: Mark Wahlberg, Lou Diamond Phillips, Antonio Sabato Jr., Bokeem Woodbine, China Chow, Christina Applegate, Lela Rochon, Avery Brooky, Elliott Gould, Lainie Kazan, Sab Shimono und Robin Dunne.

URTEIL: 4,5/6

TRAILER:

------------------------------------------------------------------------------------------------

RATTER - ER WEISS ALLES ÜBER DICH

Jahr: 2015
Land: USA
Laufzeit: Ca. 80 Min.
Regie: Branden Kramer
Genre: Desktop-Movie / Thriller
Medium: BD

INHALT:

Gerade erst ist Emma aus Wisconsin nach New York gezogen um dort zu studieren.
Die attraktive junge Frau findet sich langsam in ihrer Umgebung zurecht lediglich ihr Ex-Freund nervt sie noch etwas.
Sie steht mitten im Leben und findet schnell Anschluss.
Wie so üblich verfügt sie über die Technologie unserer Zeit...also Smartphone, Laptop und Tablet.
Was sie nicht ahnt ist das all diese Gerate gehackt wurden und ein Unbekannter so jeden Schritt von Emma verfolgen kann.
In der Wohnung und Außerhalb.
Kameras und Mikrophone sind stets On und Emma hat keine Ahnung.
Dann wird der Unbekannte immer besessener von ihr.
Als sie mit dem sympathischen Michael anbändelt beginnt er ihr zuerst Mails zu schicken.
Dann werden es Videos und dann ruft er an.
Emma wird immer unsicherer wem sie trauen kann und schließlich greift der Unbekannte sogar in ihr Leben ein indem er Nachrichten, Telefonanrufe und Mails löscht die Wichtig für sie sind.
Aber das ist noch nicht das erschreckende Ende.........

MEINUNG:

Ich habe es ja bereits bei meiner "Host" Rezi geschrieben.
Es gibt nur 2 sogenannte Desktop-Movies (also Filme die ausschließlich aus der Perspektive des Laptops oder Smartphones gedreht wurden) gibt die mir gefallen.
Das wäre zum einen "Searching" und eben "Ratter".

Ratter ist dabei der heftigere der beiden.
Was der Zuschauer zu Beginn nicht weis ist das der Film von Sekunde 1 an aus der Perspektive des Unbekannten spielt.
Das wird recht schnell klar......aber diese Prämisse ist doch recht ungewöhnlich.

Der Film bedient sich dieses Narratives um zu Zeigen das die Bedrohung schon da ist bevor die Hauptfigur überhaupt Notiz davon nimmt.
Beängstigend.......
Er hat alles Gehackt und das obwohl Emma im Laufe der Handlung Gegenmaßnahmen einleitet wie z.b. ein teures Antispyware Programm und den Besuch eines IT-Spezialisten.

Es gibt kein Entkommen und der Film steigert das Ganze noch indem er manche Szenen die dem Unbekannten gefallen öfters abspielen oder vergrößern lässt.
Z.b. wenn Emma sich duscht oder umzieht.
Das löst den Zuschauer völlig unvorbereitet aus seiner "Trance".

Ein in meinen Augen wahnsinnig starker Film bei dem deutlich wird wie sehr sich der Unbekannte im Laufer der Handlung steigert und immer weniger Risiko scheut um Emma nah zu sein.
Verstörend........

Darsteller sind u.a.: Ashley Benson, Matt McGorry, Karl Glusman und Rebecca Naomi Jones.

URTEIL: 5/6

TRAILER:

----------------------------------------------------------------------------------------------

Dann hatte ich mal plötzlich Bock auf ne alte Top Gear Folge mit Clarkson, Hammond und May und habe das Vietnam-Special geschaut bei dem die 3 Chaoten mit Zweirädern von Süd nach Nordvietnam reisen müssen.
Ein absolutes Highlight.
:-D

Blickst du lange genug in einen Abgrund, blickt der Abgrund auch in dich.
TL91
Beiträge: 27
Registriert: 19. Juli 2022, 13:14

Re: FILME UND SERIEN THREAD 4.0 - A NEW HOPE

Beitrag von TL91 »

Hallo zusammen,

erstmal allen einen entspannten Start in den Advent :)
Dann muss ich mich für die letzten beiden Tipps, Tod in den Wäldern und Overdose bedanken.
Mit den beiden Filmen bin ich gestern Abend in den Urlaub gestartet.

Tod in den Wäldern (ZDF Mediathek)

Seit seine einzige Tochter vor fünf Jahren entführt wurde, ist Rayburn Swanson ein seelisches Wrack. Zurückgezogen im Wildreservat lebend, flüchtet sich der ehemalige Jäger in Alkohol und Selbstmitleid. Als eine mysteriöse Gestalt in seinem Revier auftaucht nimmt Rayburn seine Fährte auf und findet heraus dass diese Gestalt Jagd auf junge Mädchen macht. Parallel ermittelt auch der neue Sheriff, Alice Gustafson, in den Mordfällen. Führt ihre Familenverzwickung zum Mörder?

Schöner, straighter Thriller mit viel Spannung und einem hervorragenden Nicolai Coster-Waldau. Dazu tolle Landschaftsaufnahmen und eine gute Portion Action.

Mit Nikolaj Coster-Waldau, Annabelle Wallis, Hero Fiennes Tiffin, Zahn McClarnon, Shaun Smyth

5,5/6


Überdosis (Amazon Prime)

"Hauptkommissarin Sara Bellaiche von der Kriminalpolizei Toulouse ermittelt in einem Drogenfall, der im Zusammenhang mit einem Mord an zwei Teenagern steht. Sie muss mit ihrem Kollegen Richard Cross von der Pariser Kriminalbrigade zusammenarbeiten, der die Ermittlungen in dem Mordfall leitet. Die beiden Polizisten geraten in einen gnadenlosen Wettlauf gegen die Zeit."

Auch hier wieder ein harter Polizeithriller aus Frankreich der mir sehr gut gefallen hat. Olivier Marchal liefert wie gewohnt ab, dreckig, brutal und gnadenlos.

Mit Sofia Essaidi, Assaad Bouab, Alberto Ammann, Nicolas Cazalé, Nassim Lyes Si Ahmed, Naïma Rodric, Francis Renaud

5/6


Cobra Kai - Staffel 5 (Netflix)

Nachdem Miguel von Jonny und Robbie aus Mexiko gerettet wurde, stellen sich im Valley neue Probleme.
Der Machtdrang von Terry Silver nimmt überhand, denn mit Hilfe aus Fernost übernimmt er ein DoJo nach dem anderen und seine Psychospielchen gegenüber Daniel stellen dessen Ehe auf die Probe. Dazu lodert immer noch die Fehde zwischen den Kids und vor allem Robbie und Miguel...

Staffel 5 setzt nahtlos an das Ende von Staffel 4 an und wird wieder ein Stück erwachsener. Zwar gibts immer noch Kämpfe zwischen den Kids, deren Qualität auch nochmal zugenommen hat, aber vor allem Chozen und Silver bringen mehr härte hinzu. Dabei bleibt kein Charakter auf der Strecke und der Soundtrack tut wieder sein übriges.

Mit William Zabka, Ralph Macchio, Xolo Maridueña, Mary Mouser, Tanner Buchanan, Thomas Ian Griffith, Yuji Okumoto

5/6
Benutzeravatar
Werner03
Beiträge: 38
Registriert: 19. Juli 2022, 09:28

Re: FILME UND SERIEN THREAD 4.0 - A NEW HOPE

Beitrag von Werner03 »

Hallo in die Runde.

So, nun habe ich heute die allerallerletzte Folge der Staffel 11 von „The Walking Dead“ gesehen und ich muss sagen, dass das für mich persönlich mit die BESTE aller elf Staffeln war. Es war bei „TWD“ eigentlich ein wilder Ritt mit vielen Höhen und Tiefen und ich war manchmal fast so weit, dass ich dieses Zombie-Thema nicht mehr sehen konnte, aber letztendlich habe ich mir alle 11 Staffeln angesehen und musste am Ende des Tages feststellen, dass es doch eine richtig geile Serie war, die nun leider doch zu Ende gegangen ist.

„The Walking Dead“ Staffel 11 ist eine Zombieserie von Frank Darabont u.a. mit Norman Reedus, Lauren Cohan, Melissa Suzanne McBride, Jeffrey Dean Morgan, Josh McDermitt, Christian Serratos, Seth Gilliam, Ross Marquand und Khary Payton.

Genre: Horror
Laufzeit: 1.114 Minuten
Jahr: 2022
Medium: Disney+

Inhalt:
“Dürfte allen bekannt sein “

Meine Meinung zur Serie:
Wie ich bereits oben geschrieben habe, war die letzte Staffel eine der BESTEN dieser tollen Serie. Im Nachhinein muss ich sagen, dass mir vermutlich dann doch etwas fehlen wird, wenn z. B. Daryl Dixon, Carol Peletier, Maggie Greene oder Negan keine Zombies mehr abschlachten. Aber es ist wie es ist und jede Serie geht mal zu Ende, auch „TWD“, allerdings mit einem etwas, hm, nicht ganz zufriedenstellendem Ende, zumindest für mich. Jjaaa, es ist schon Ende, aber ich habe es mir dann doch irgendwie etwas anders vorgestellt. Sollte aber jeder für sich selbst entscheiden..
Wie ich aber gelesen habe, sind für 2023 s.g. Spin-offs geplant, wie z.B. „The Walking Dead: Rick & Michonne“ sechs einstündige Folgen, oder „The Walking Dead: Daryl Dixon“ oder „The Walking Dead: Dead City“ im April 2023 in sechs Episoden oder „Tales of The Walking Dead“.

Mein Fazit zur 11ten Staffel: Eine klare Empfehlung von mir, daher gibt es 10 von 10.
Benutzeravatar
Werner03
Beiträge: 38
Registriert: 19. Juli 2022, 09:28

Re: FILME UND SERIEN THREAD 4.0 - A NEW HOPE

Beitrag von Werner03 »

Außerdem noch gesehen:

„The Desporate Hour“ ist ein Thriller von Phillip Noyce mit Naomi Watts, Colton Gobbo und Andrew Chown.

Genre: Thriller
Laufzeit: 84 Minuten
Jahr: 2021
Medium: Amazon Prime
Trailer:

Inhalt:
“Vor knapp einem Jahr hat Amy (Naomi Watts) ihren Ehemann bei einem Autounfall verloren. Doch für langes Trauern war nicht viel Zeit. Schließlich musste sie sich nun allein um ihre beiden Kinder – Teenager Noah (Colton Gobbo) und die kleine Emily (Sierra Maltby) – kümmern. Kurz bevor sich der Todestag zum ersten Mal jährt, wendet Amy all ihre Überzeugungskraft auf, um Noah dazu zu bringen, wieder etwas mehr am regulären Leben teilzunehmen. Nachdem sie ihn endlich überreden konnte, in die Schule zu gehen, macht sie einen Tag frei, um auch einmal etwas für sich selbst zu tun. Bei einem Waldlauf versucht sie herunterzufahren und den Kopf frei zu bekommen. Als sie an eine Straße kommt, rasen plötzlich mehrere Polizeiwagen an ihr vorbei. Dann erhält sie auch noch eine Nachricht aufs Smartphone: An der lokalen High School gab es eine Schießerei, die sich in Richtung einer Geiselnahme entwickelt hat. Panisch versucht Amy von den Behörden Informationen zu bekommen, ob Noah unter den Opfern ist, während sie sich zu Fuß auf den Weg in Richtung des Tatorts macht …“

Meine Meinung zum Film:
Ein sehr sehr langatmiger und langweiliger s.g. Thriller, der zu 70% aus joggen, humpeln, telefonieren und laufen im Wald besteht, dann zu 25 % im Auto und dann halt der Rest. Nein, das war kein Thriller, das war null Spannung, das war ganz große Schonkost.

Mein Fazit: Keine Empfehlung von mir, daher gibt es 0 von 10.

******************************************************************

„Erwartung – Der Marco Effekt“ ist ein Kriminalfilm von Martin Zandvliet mit Ulrich Thomsen, Zaki Youssef und Sofie Torp.

Genre: Krimi
Laufzeit: 125 Minuten
Jahr: 2021
Medium: Amazon Prime
Trailer:

Inhalt:
“Im Zug nach Dänemark wird der 14-jährige Jugendliche Marco (Lobus Olàh) verhaftet. Bei dem Teenager findet man den Pass von William Stark, eines Familienvaters, der vor mehreren Jahren einer schlimmen Tat angeklagt und dann wie vom Erdboden verschluckt wurde. Nun wird die Akte zu dem alten Fall im Sonderdezernat Q wieder ausgegraben. Die auf lange zurückliegende Verbrechen spezialisierte Unterabteilung der Kopenhagener Mordkommission erhält den Auftrag, Neues zu der undurchsichtigen Angelegenheit in Erfahrung zu bringen. Die Erwartungen an Carl Mørck (Ulrich Thomsen) und sein Kollegen Assad (Zaki Youssef) sind hoch und auch Rose (Sofie Torp) muss bei der Recherche alles geben. Auf der Suche nach Gründen für das lange zurückliegende Verschwinden stoßen die Ermittler erst auf ein noch gewaltigeres Verbrechen und dann auf eine Verschwörung, die bis in die höchsten Kreise reicht. Und Marco, der eigentlich nur dänischer Bürger werden wollte, wird zum Dreh- und Angelpunkt einer weitreichenden Intrige.“

Meine Meinung zum Film:
Ich kannte das Buch von Jussi Adler-Olson, der Film hat damit wenig zu tun. Schade, war einfach vergeudete Zeit.

Mein Fazit: Keine Empfehlung von mir, daher gibt es 1 von 10.

******************************************************************

„Stundenplan“ ist ein polnischer Actionfilm.

Genre: Action
Laufzeit: 10 Minuten, danach beendet.
Medium: Netflix
Trailer:

Inhalt:
“Als ein Lehrer ums Lebens kommt, übernimmt sein bester Freund - ein ehemaliger Polizist - eine Stelle an dessen Schule, um sich die Gang vorzunehmen, die er für den Tod seines besten Freund verantwortlich macht.“

Meine Meinung zum Film:
Ein ganz billiger, dünner Film.

Mein Fazit: Keine Empfehlung von mir, daher gibt es 0 von 10.

******************************************************************

„Triple 9“ ist ein Kriminalfilm von John Hillcoat mit Woody Harrelson, Kate Winslet und Casey Affleck.

Genre: Krimi
Laufzeit: 115 Minuten
Jahr: 2016
Medium: Netflix
Trailer:

Inhalt:
“Michael Atwood (Chiwetel Ejiofor) hat sich mit den falschen Leuten eingelassen, nämlich mit der russischen Mafia in Form von Irina Vlaslov (Kate Winslet). Einziger Ausweg: ein Überfall auf eine Bank, wo der sensible Inhalt eines Schließfaches für die Russen beschafft werden soll. Als Belohnung winkt immerhin auch jede Menge Geld. Atwood überfällt die Bank mit seinem Team, bestehend aus den korrupten Cops Marcus Belmont (Anthony Mackie) und Franco Rodriguez (Clifton Collins Jr.) sowie den Ex-Soldaten Gabe (Aaron Paul) und Russell Welch (Norman Reedus). Der Coup gelingt, doch Irina verlangt einen weiteren Überfall, um dadurch ihren eingesperrten Mann freizupressen. Michaels Sohn mit Irinas Schwester Elena (Gal Gadot) dient dafür als perfektes Druckmittel. Der einzige Weg, das schwer bewachte Gebäude zu infiltrieren, ist ein Ablenkungsmanöver: Während der eine Teil der Gruppe einen Triple 9 (Polizeicode für einen angeschossenen Polizisten) herbeiführt, führen die anderen seelenruhig den Raubzug durch. Mit dem jungen Polizisten Chris Allen (Casey Affleck) scheint hierfür das perfekte Opfer gefunden zu sein. Doch dessen Onkel Sergeant Jeffrey Allen (Woody Harrelson) kommt ihnen langsam auf die Schliche.“

Meine Meinung zum Film:
Hochkarätig besetzter sehr guter und eigentlich einfach gestrickter Thriller, der aber durchaus auch noch spannend ist.

Mein Fazit: Eine Empfehlung von mir, daher gibt es 6 von 10.