KundenbetreuungErstattung bleibt in der "Verarbeitung" stecken.

Hier kommen eure Erfahrungen mit der Kundenbetreuung rein!
Antworten
MPunkt
Beiträge: 1
Registriert: Do 21. Apr 2022, 12:40

Erstattung bleibt in der "Verarbeitung" stecken.

Beitrag von MPunkt » Do 21. Apr 2022, 13:02

Hallöchen,

also ich weiß dass hier Probleme nicht direkt angegangen werden können aber irgendwo muss ich meinem Frust mal freien Lauf lassen.

Seit 17 Jahren bin ich Amazon Kunde und es gab ehrlich nie auch nur ein Problem aber nun treibt mich der Ablauf, der Kundenservice und das ganze Unternehmen wirklich zur Weißglut.

Eine Retoure über 2199€ wurde längst bearbeitet, alles völlig normal aber der Status kommt nie über "die Erstattung wird verarbeitet" hinaus und das seit Wochen. Nach unzähligen Anfragen mit dem Chat und Telefonaten wurde die Erstattung bereits mehrmals gelöscht und neu aufgesetzt aber es kommt einfach nicht zur Verarbeitung.

Anfangs sagte man mir dies sei ein technischer Fehler und wird von einem Techniker behoben, das ist nie passiert. Und bei jedem neuen Chat muss ich die ganze Geschichte erneut runterleiern nur damit man mich wieder mit einem "wie ich sehe wurde eine Erstattung bearbeitet, warten Sie bitte 3-5 Tage" abwimmeln kann. Die Mitarbeiter im Chat wissen genau dass man sich nie mehr schreiben wird, deswegen lügen die einen einfach dreist an.

Das ist so als würde man einem Baby Quantenphysik erklären wollen ohne dass man das Thema selber versteht. Ich muss dem Kundenservice, der scheinbar nur 3 Buttons auf seinem Bildschirm hat, ein Problem erklären dessen Herkunft ich auch nicht verstehe oder nachvollziehen kann und dies immer wieder.

Die Krönung ist dass, wenn ich mal einen Mitarbeiter im Chat oder am Telefon erwische der kompetent erscheint, das Gespräch eine Einbahnstraße bleibt. Wenn der Mitarbeiter mir dann per E-Mail mitteilt das Problem sei gelöst, kann ich nicht einmal auf die E-Mail antworten weil sie ins Nichts führt. Dann fängt das ganze Spiel von vorne an.

Was zum Henker soll ich denn nun tun? Die einzige Möglichkeit die ich habe ist die Kreditkartenzahlung zurückzuholen. Ich habe ja den Beweis der angeblichen Rückzahlung die nie erfolgte. Das Problem ist dass ich mich in dem Moment aber sicher von meinem Amazon Konto verabschieden kann und vermutlich am Ende dennoch eine Zahlungsaufforderung bekomme.

Ich sehe hier wirklich keine Lösung. Kennt hier jemand denn eine E-Mail Adresse oder Möglichkeit wo man auch mal höherstufige Mitarbeiter anschreiben kann die auch mal mehr Autorität und Möglichkeiten der Lösung haben?



Benutzeravatar
staja
Beiträge: 365
Registriert: Di 23. Apr 2019, 11:49

Erstattung bleibt in der "Verarbeitung" stecken.

Beitrag von staja » Do 21. Apr 2022, 20:44

Moin Moin MPunkt.
Amazon seit Wochen im Verzug? Bei der Summe würde ich nicht nur mit dem Rechtsweg drohen, sondern auch einen Anwalt einschalten. Auf diesem Weg kommst Du dann wahrscheinlich auch an höherstufige Mitarbeiter.
Ansonsten vielleicht: Rufnummer der Hotline vom Amazon Kundenservice (für Deutschland). Telefonnummer für Fragen zu einer Bestellung, Reklamationen oder Problemen mit dem Market Place: 0800 3638469
Adresse: Ungererstraße 65, 80805 München (Schwabing-Freimann) (Amazon EU SARL, Niederlassung Deutschland)
Gruß, Jochen.

Antworten