Elektronik & Computer[PC-Komponenten] SSD Festplatte mit zu hohen Betriebsstunden

Antworten
Papa Bravo
Beiträge: 20
Registriert: Do 4. Jun 2020, 11:19

[PC-Komponenten] SSD Festplatte mit zu hohen Betriebsstunden

Beitrag von Papa Bravo » Fr 26. Jun 2020, 18:24

Das ist jetzt vielleicht mehr etwas für PC-Freaks, aber auch der Rest wird sich vielleicht erheitern.
Ich bin weder ein PC-Freak, noch erheitert mich der Vorgang wirklich.

Habe vor 6 Tagen mein neues Notebook erhalten. Da ich künftig Fotos und Videos bearbeiten möchte habe ich das gute Stück dann gleich mit ordentlich RAM und Festplattenkapazität bestücken lassen. Ist eine SSD mit 2TB und eine HDD mit 2TB verbaut.

Gestern habe ich mir dann mal das Temperaturverhalten der Platten angesehen. Da ich künftig mehr in Asien sein werde, ist Wärme das größte Problem. Dabei ist mir über CrystalDiskinfo aufgefallen, dass beide Platten einen deutlichen Unterschied in den Betriebsstunden aufwiesen. Die SSD hatte gestern 125 Std. und die HDD 21 Stunden. Seit gestern sind dann nochmals je Platte 10 Std. hinzugekommen. Da beide Platten gleichzeitig zur Ruhe gehen und wieder aufwachen (anlaufen kann man bei der SSD ja nicht sagen) hätte ich hier auch gleiche Betiebsstunden erwartet. Auch die Einschaltvorgänge laufen für beide Platten eigentlich gleich, so zumindest habe ich es beobachtet. Trotzdem hat die SSD 46 Einschaltvorgänge mehr.

Die zusätzlichen 104 Betriebsstunden können selbst rechnerisch gar nicht bei mir entstanden sein. Dazu ist das Gerät noch zu neu. Das wären auch knapp 4,5 Tage Dauerbetrieb. Wobei Dauerbetrieb durch die zusätzlichen 46 Einschaltvorgänge (ich habe so 6 bis 8 pro Tag) auch nicht hinkommt.

Ich habe jetzt den Händler angeschrieben, mit der Bitte um Erklärung. Der Händler hat dann auch ganz flott geantwortet, er hat dafür auch keine Erklärung. Er hat die Frage nun an Intel weitergeleitet.

Der Rechner ist laut einigen vorhandenen Protokollen vor 10 Tagen aufgesetzt worden. Ich gehe davon aus, der ist neu. Aber die SSD ist vermutlich schon wo anders drin verbaut gewesen, oder aber alles außer der HDD ist nicht ganz neu und der Rechner wurde nur neu aufgesetzt.

Bin mal gespannt was Intel dazu sagt. Sieht für mich ertst einmal nicht sehr erbauend aus. Auch wenn die Kiste ordentlich läuft und die SSD zu 100% mit Gut angezeigt wird.



T_L
Beiträge: 80
Registriert: Fr 14. Feb 2020, 14:05

[PC-Komponenten] SSD Festplatte mit zu hohen Betriebsstunden

Beitrag von T_L » Sa 18. Jul 2020, 12:38

Also grundsätzlich kann das passieren dass es da ein Delta gibt, allerdings nicht so groß wie es bei dir ist. Wenn das Betriebssystem auf der SSD läuft und die HDD als Datengrab fungiert erklärt das eine Differenz, aber nicht kurz nach dem Neukauf. Wäre interessant wenn du deine Anwort von Intel hier mal teilen könntest.
Valar Morghulis

Antworten