Filme, Serien, Musik & Games[DVDs & Blu-rays] GERADE eben habe ich ... gesehen und muss sagen ... 1.0

Frank79
Beiträge: 517
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 22:22

[DVDs & Blu-rays] GERADE eben habe ich ... gesehen und muss sagen ... 1.0

Beitrag von Frank79 » Mo 9. Mai 2022, 02:43

Nabend,

heute im Gegensatz zu Gestern mal wieder meist Älteres gesehen:

DIE WÜRGER VON HILLSIDE

Jahr: 1989
Land: USA
Laufzeit: Ca. 95 Min.
Originaltitel: The Case of the Hillside Stranglers
Regie: Steve Gethers
Genre: Serienkillerthriller / True Crime
Medium: VHS

INHALT:

Los Angeles 1977: Bereits 5 tote Frauen wurden gefunden als das LAPD beschließt eine Task-Force zu gründen die vom engagierten und routinierten Cop Grogan geleitet wird.
Zusammen mit seinem Team soll er dem Serienkiller auf die Schliche kommen der junge Frauen misshandelt, vergewaltigt und erwürgt.
Aber schon bald mehren sich Spuren die darauf hinweisen das es sogar 2 Täter sein könnten.
Das bestätigt sich als sich einige Überlebende zu Wort melden die gerade noch dem Zugriff der beiden Wahnsinnigen entziehen konnten.
Die Task-Force jagt also ein Duo.....was die Sache nicht einfacher macht.
Es müssen noch 7 weitere Frauen sterben bis die Ermittlungen zum Erfolg führen......

MEINUNG:

Ja gut.......es gibt detailreichere Filme zum Thema True-Crime als diesen Streifen hier.
Aber sieht man über einige Schwächen hinweg wie z.b. Fehler in der Synchro (da wird in Deutsch behauptet das es die Norm ist das Serienkiller zu zweit operieren) oder das belanglose Techtelmechtel zwischen Grogan und einer der Überlebenden bekommt man einen dennoch spannenden Thriller serviert der sich Grob an die Fakten hält.
Man hat sogar Kenneth Bianchis 2 Solo-Morde integriert.......für die er nicht Schuldig gesprochen wurde.

Es gibt ein paar Filme die das Thema Kenneth Bianchi und Angelo Buono beinhalten und diese Verfilmung hier ist die Beste.
Soweit man das sagen kann.......
Zumindest bekommt man noch ein paar bekannte Darsteller zu sehen und 1-2 Kills sind auch recht "Anschaulich" in Szene gesetzt.
Zudem glorifiziert er die Killer nicht was auch ein Pluspunkt ist.

BEWERTUNG:

Die Atmosphäre ist recht Düster.
Die Dialoge sind Solala.
Die Figuren sind etwas Matt gezeichnet.
Die Settings sind an den Originalschauplätzen befindlich.
Der Soundtrack ist Mist.
Der Gewaltgrad ist eher Semi-Hoch....bis auf besagte 1-2 Szenen.
Darsteller sind u.a.: Richard Crenna, Billy Zane, Dennis Farina, Tony Plana und James Tolkan.

URTEIL: 3,5/6

TRAILER: https://www.youtube.com/watch?v=9WZhi8I ... railerPark

------------------------------------------------------------------------------------------------

DER TEUFEL VON RUDOW

Jahr: 2004
Land: Deutschland
Laufzeit: Ca. 90 Min.
Regie: Ulrich Meczulat
Genre: Horror
Medium: DVD

INHALT:

Berlin-Rudow: Ein heißer Sommer im ruhigen und noblen Berliner Vorort......zumindest scheint es so.
Denn immer öfter verschwinden Menschen hier und hinter vorgehaltener Hand ist die Rede vom Teufel von Rudow der umgeht und Nachts seine tödlichen Kreise zieht.
Die Studenten Cora und Torsten freuen sich auf die gemeinsamen Semesterferien und haben sogar Sturmfrei da Torstens Eltern in Urlaub sind.
Das junge Paar genießt ihr Leben in vollen Zügen.......bis sie eines Tages eine merkwürdige Entdeckung machen.
Ein Mann kauft im örtlichen McDonalds alle Hamburger auf.
Als sie Zuhause ankommen stellen sie Fest das jener Mann vor einem heruntergekommenen Grundstück in ihrer Nähe steht und die gekauften Burger über den Zaun schmeißt.
Warum tut er das?
Cora's Interesse ist geweckt und sie überredet Torsten mit ihr der Sache nachzugehen.
Was sie noch nicht ahnen.......sie sind dem Teufel von Rudow auf dem Fersen.

MEINUNG:

Dieser Film sieht aus wie ein Abschlussfilm einer Filmhochschule.
Das sieht man schon an der Optik die nicht das gängige TV Format hat.
Er wirkt....und ist es wohl auch.....wie ein Amateurfilm.
Da ich ja ein Herz für solcherlei Schlocks habe grub ich nach 2005 als ich den Film das erste Mal sah die DVD wieder heraus und freute mich auf eine zweite Sichtung.

Naja......
Ob ich ihn ein drittes Mal sehen werde.......ich weiß es nicht.
Zwar behalte ich den Film in der Sammlung aber er wird definitiv in die Kiste mit den obskuren Sichtungen gelangen.
Er hat sicherlich Charme und auch einige Momente aber alles in allem ist er ziemlich Schwach auf der Brust.
2 Splatterszenen und ein Freak mit einer ziemlich billigen Maske machen halt noch keinen Horrorfilm aus.
Trotzdem hat dieser Streifen etwas das mich hindert ihn Auszumisten.......keine Ahnung.....und sehr Obskur.

BEWERTUNG:

Die Atmosphäre ist wirklich Gut gelungen.
Die Dialoge sind teils schwer zu ertragen.
Die Figuren sind mangelhaft gezeichnet.
Die Settings sind Okay.
Der Soundtrack ist es auch.
Der Gewaltgrad ist für einen solchen Horrorfilm recht Mild.
Die Maske (also wie der Freak aussieht) ist Mies......einige Effekte aber ganz Cool.
Darsteller sind u.a.: Anja Taschenberg, Norman Matt und Suzanne Kockat.

URTEIL: 2,5/6

TRAILER: https://www.youtube.com/watch?v=ahM10P9 ... ndPictures

----------------------------------------------------------------------------------------------------

PAKT MIT DEM BÖSEN - MORD AUS ERSTER HAND

Jahr: 1997
Land: USA
Laufzeit: Ca. 89 Min.
Originaltitel: Diary of a Serial Killer
Regie: Joshua Wallace
Genre: Serienkillerthriller
Medium: BD
Fassung: Uncut Mediabook

INHALT:

Der letzte Erfolg des investigativen Journalisten Nelson Keece liegt schon 3 Jahre zurück.
Da beleuchtete er die Welt von Alkoholikern.....was ihn selbst fast zu einem machte.
Nun braucht er dringend Geld und hat eine neue Idee.
Er will in die Welt von Transvestiten eintauchen.
Dazu verkleidet er sich als Frau und schon am ersten Abend gewinnt er interessante Einblicke in dieses Milieu.
Ihm fällt dabei ein Mann auf den sein Charisma aus der Masse hervorstechen lässt.
Und genau diesem Mann begegnet er Tags darauf wieder als er auf dem Weg ist zum Picknick mit seiner Freundin.
Das lässt er Sausen um dem Mann zu Folgen und was er sieht wird sein Leben verändern.
Wie sich herausstellt ist Stefan....wie er heißt.....ein psychopathischer Serienmörder.
Er beobachtet einen Mord und nimmt sogar das Ganze mit seinem Tonbandgerät auf aber Stefan hat ihn bereits im Visier.
Statt Keece aber zu Töten bietet er ihm einen teuflischen Deal an.......
Keece darf ihn Interviewen und sogar Begleiten.....das wäre für Keece der absolute Durchbuch.
Hautnah mit einem Serienkiller......
Und Keece willigt ein......aber er wird noch erfahren das der Preis hoch ist.....zu Hoch?

MEINUNG:

Serienkillerthriller gibt es ja wie Sand am Meer und richtige Perlen sind rar gesät.
So leider auch dieser Film der über Solide nicht hinauskommt.
Dabei beginnt er recht Spannend und Ungewöhnlich......flacht dann aber merklich ab.
Stefan's Psychospiele sind dann irgendwann nur noch Öde und Keece Verhalten macht eher Sauer als das man mit fiebert.
Auch in Sachen Gewaltgrad gehts eher gemächlich zu mal abgesehen von 3 Szenen die es dann doch in sich haben.
Aber alles in allem eher ein solider Film der nicht wirklich Schlecht.....aber auch nicht Gut ist.
Was für Zwischendurch.

BEWERTUNG:

Die Atmosphäre ist Klasse.
Die Dialoge sind im Bereich des Ertragbaren.
Die Figuren sind ausreichend gezeichnet.
Die Settings sind ansehnlich.
Der Soundtrack fällt nicht auf.
Darsteller sind u.a.: Gary Busey, Arnold Vosloo, Michael Madsen, Reno Wilson und Juliette Campbell.

URTEIL: 3/6

TRAILER: https://www.youtube.com/watch?v=x4KcIjP ... oDetective

---------------------------------------------------------------------------------------------------

ZIMMER 401 - RÜCKKEHR AUS DER VERGANGENHEIT

Jahr: 2007
Land: Frankreich
Laufzeit: Ca. 103 Min.
Originaltitel: La Disparue de Deauville
Regie: Sophie Marceau
Genre: Mystery / Thriller / Drama
Medium: DVD

INHALT:

Le Havre: Der Cop Jacques Renard leidet unter dem Tod seiner Frau.
Er entwickelt eine Psychose und Paranoia und kann seinen Job nur eingeschränkt ausführen.....wenn überhaupt.
So taucht er gelegentlich auf dem Revier auf um nach dem Rechten zu schauen und sich zu Informieren.
Als er nach einem dieser Besuche wieder nach Hause will sitzt eine Femme Fatale in seinem Wagen und fordert ihn auf über die Brücke nach Deauville ins Hotel Normandy zu Fahren.
Dann verschwindet sie.......
Da er auch unter Halluzinationen leidet ist er sich nicht sicher ob diese Begegnung wirklich stattgefunden hat zumal ihm die Frau bekannt vorkam.
Aber er geht dem Hinweis nach und stößt auf den Fall des verschwundenen Hotel-Direktors Antoine Berengere.
Sein Sohn Camille leitet nun die Geschäfte und zeigt sich sehr Besorgt ob des Verschwindens seines Vaters.
Die mysteriöse Frau sagte Renard auch er solle nach Zimmer 401 fragen was er nun tut.....aber Camille behauptet das es dieses Zimmer nicht gäbe.
Im Raum des Direktors findet Renard aber einen passenden Zimmerschlüssel und wenig später ganz Oben im Hotel auch das Zimmer.
Von nun an scheinen Realität und Einbildung ineinander zu zerfließen.......

MEINUNG:

Nun ja......
Wäre Zimmer 401 einen Tick weniger Verwirrend wäre ein relativ guter Mystery-Thriller dabei rausgekommen.
Aber ganz ehrlich......ich habe irgendwann den Faden verloren und kam auch nicht wieder rein in den Stoff.
Traum, Halluzination, Realität.......keine Ahnung.
Ich nehme an Sophie Marceau die eine Hauptrolle spielt, Regie führte und das Drehbuch schrieb war auf LSD als das alles Ausübte.
Leider kein Film für mich.......

BEWERUNG:

Die Atmosphäre ist Exzellent.
Die Dialoge sind so Wirr wie die Handlungen und Wahrnehmung von Renard.
Die Figuren sind Hölzern gezeichnet.
Die Settings sind Klasse.
Der Soundtrack passt.
Das Drehbuch ist eine Katastrophe.
Darsteller sind u.a.: Christopher Lambert, Sophie Marceau, Robert Hossein, Simon Abkarian und Marie-Christine Barrault.

URTEIL: 1,5/6

TRAILER: https://www.youtube.com/watch?v=zRIcGXS ... msAnnonces

---------------------------------------------------------------------------------------------------

BLIND ERMITTELT 7 - DIE NACKTE KAISERIN

Jahr: 2022
Land: Österreich
Laufzeit: Ca. 90 Min.
Regie: Katharina Mückstein
Genre: Krimi
Medium: TV Aufnahme von ARD

INHALT:

Im Jahr 1889 kommt Kralik, der Assistent des Wiener Hoffotografen Binder, ums Leben beim Versuch das Negativ mit der toten, nackten Kaiserin Sisi fortzuschaffen.
Seitdem soll auf dem Negativ ein Fluch lasten.
Dieser Tage will eine der Nachkommen von Binder eben jenes Negativ das in Binders Hände gelang ans Nationalmuseum zurückgeben.....sie hat es nie angeschaut.
Denn alle die es seitdem sahen verstarben.....
Nun aber wird es gestohlen und ihr Mann stirbt dabei......er hatte kurz vor dem Raub das Foto angesehen.
Das ruft nun die beiden Sonderermittler der Mordkommission Alex Haller und Nico Falk auf den Plan.
Und Alex scheint ja der perfekte Mann zu sein das Negativ zu suchen.....er ist ja Blind.
Schon bald aber häufen sich seltsame Ereignisse und Nico hat immer mehr den Verdacht das an dem Fluch was dran sein könnte.
Oder ist alles nur ein abgekartetes Spiel?

MEINUNG:

Wie auch schon bei den Vorgängern in der Reihe mal wieder ein Grundsolider Krimi mit einem Hauch Mystery diesmal.
Wahrlich keine Offenbarung aber nach nun 7 Fällen sind einem die Ermittler schon ein wenig ans Herz gewachsen.
Warum? Keine Ahnung so Richtig denn die Reihe ist nun kein Highlight......aber zum Entspannen und anspruchslosen Konsumieren eignet sie sich hervorragend.
Und besser als das meiste was so in Deutschen Landen als Krimi verkauft wird ist sie allemal.

BEWERTUNG:

Die Atmosphäre ist Gelungen.
Die Dialoge sind Okay.
Die Figuren sind Solide gezeichnet.
Die Settings sind wie immer ein Augenschmaus.
Der Soundtrack passt.
Darsteller sind u.a.: Philipp Hochmair, Andreas Guenther, Jaschka Lämmert, Michael Edlinger, Julia Hartmann, David Rott und Anna Böttcher.

URTEIL: 3,5/6

TRAILER: Leider keinen Trailer gefunden.



T_L
Beiträge: 200
Registriert: Fr 14. Feb 2020, 14:05

[DVDs & Blu-rays] GERADE eben habe ich ... gesehen und muss sagen ... 1.0

Beitrag von T_L » Mo 9. Mai 2022, 07:39

Guten Morgen zusammen,

am Wochenende gabs nur 1 Film aber ich hab auch mit Ozark begonnen.

The Adam Project (Netflix)

Adam hat vor kurzem seinen Vater verloren und seine Welt steht ein wenig Kopf. Denn auch seine Mutter kommt nicht so ganz damit klar und stürzt sich in diverse Dates und auch die Highschool Rüpel lassen Adam nicht in Ruhe.
Doch sein Leben ändert sich schlagartig als Nachts ein futuristischer Jet hinter dem Haus abstürzt und Adam auf sein Ich aus der Zukunft trifft. Adams Vater hat 2 Jahre vor seinem Tod die Grundlage für Zeitreisen geschaffen doch daraus entstanden in der Zukunft machtgierige Firmen. Gemeinsam müssen die beiden Adams also noch ein Stück weiter in die Vergangenheit reisen und das Projekt ihres Vater verhindern.

Solides Buddy Movie mit typischem Reynolds Humor. Die Story ist okay, die Dialoge witzig und die Action passt auch.

Mit Ryan Reynolds, Walker Scobell, Zoe Saldana, Jennifer Garner und Mark Ruffalo.

3,5/6
Valar Morghulis

Gandalf
Beiträge: 36
Registriert: Do 10. Feb 2022, 18:45

[DVDs & Blu-rays] GERADE eben habe ich ... gesehen und muss sagen ... 1.0

Beitrag von Gandalf » Di 10. Mai 2022, 18:17

Einen wunderschönen sonnigen Abend zusammen.
Die letzten Tage habe ich mir folgende Filme angesehen:

„The Day After Tomorrow“ ist ein Naturkatastrophenfilm von Roland Emmerich mit Dennis Quaid, Jake Gyllenhaal und Emmy Rossum.

Genre: Katastrophenfilm
Laufzeit: 123 Minuten
Jahr: 2004
Medium: TV - Aufnahme

Inhalt:
„Der Weltuntergang vollzieht sich nicht mit einem großen Knall, sondern mit einem Riss: Der Klimaforscher Jack Hall (Dennis Quaid) befindet sich gerade bei Bohrungen im ewigen Eis der Antarktis, als ein Riss im Schelf einen gewaltigen Eisberg ablöst und tausende Kilometer entfernt gewaltige Überschwemmungen auslöst. Überall auf der Welt scheint das Wetter verrückt zu spielen: Während in Tokio Menschen von faustgroßen Hagelkörnern erschlagen werden, verwüsten Wirbelstürme die Westküste der USA.
Doch die größte Hiobsbotschaft verkündet ein Kollege von Jack Hall, Professor Rapson (Ian Holm). Demnach melden Messbojen im Nordatlantik einen massiven Temperatursturz. Und die schlimmsten Befürchtungen werden wahr: Der Golfstrom ist kollabiert! Das Ausbleiben der milden Strömungen hat zur Folge, dass Nordamerika eine neue Eiszeit droht. In New York hält sich gerade Jack Halls Sohn Sam (Jake Gyllenhaal) zusammen mit Freunden wegen eines Schulwettbewerbs auf, als die Kältekatastrophe zuschlägt. Während er und seine Leute sich so gut es geht durchzuschlagen, kennt Jack nur sein Ziel: seinen Sohn zu retten, ehe es zu spät ist.„


Meine Meinung zum Film:
Also der sollte mittlerweile jeden bekannt sein. Ich habe ihn erstaunlicherweise heute erst zum zweiten Mal gesehen und war, soweit ich mich noch erinnern kann, genauso begeistert wie vor 17 oder 18 Jahren.
Die Handlung ist eigentlich komplett übertrieben, jedoch hat diese Geschichte 2004 bereits für Aufsehen gesorgt, weil sich Roland Emmerich schon damals mit dem Klimawandel beschäftigt hat. Vermutlich wurde diese Szenerie von vielen belächelt, heute ist dieses Thema mehr als aktuell, Gott sei Dank noch nicht in dieser Form.

Mein Fazit: Er bleibt einer meiner Lieblingsfilm in diesem Genre, daher 8 von 10 Sterne

******************************************************************

Bild„The Requin – Der Hai“ ein Film von Le-Van Kiet mit Alicia Silverstone, James Tupper und Deirdre O'Connell.

Genre: Keine Ahnung
Laufzeit: Ist völlig egal
Jahr: 2022, habe ich gelesen
Medium: Ich möchte es nicht sagen.
Trailer: Es wird garantiert keinen geben.

Inhalt:
„Jaelyn (Alicia Silverstone) und Kyle (James Tupper) wollten eigentlich nur einen romantischen Kurzurlaub zusammen verbringen. Als jedoch ein gigantischer Tropensturm aufzieht, wird das Paar und ihre Ferienhütte aufs offene Meer gefegt. Ohne Verpflegung treiben die beiden auf den Überresten ihrer Unterkunft und hoffen auf baldige Hilfe. Nachdem bereits Stunden des Wartens vergangen sind, schwinden die Hoffnungen zusehends. Die Situation verschlimmert sich weitergehend, als ein Schwarm hungriger Haie auf Jaelyn und Kyle aufmerksam wird...“

Meine Meinung zum Film:
Zuerst einmal mein lieber Frank, bei diesem Film sind wir mal wieder nicht ganz einer Meinung, denn in Deiner Rezi stand u.a. „der Film ist totaler Dreck - selten so einen miesen Hai-Film gesehen“ und ein totaler Rohrkrepierer“ – falsch, ich dachte immer schlimmer geht nimmer. Auch falsch, denn schlimmer geht immer und schlimmer hat einen Namen „The Requin – Der Hai“. Nach 15 quälenden Minuten entschloss ich mich zum schnellen Vorlauf, aber selbst das war eine Qual für meine Augen. Bild
Wer prodoziert den solch einen Mist??????????? Das ist ein Mordanschlag auf Ohren und Augen – einfach furchtbar.
Und was Alicia Silverstone betrifft, lieber Frank, sie ist einfach älter geworden. Sie ist zwar erst 45 Jahre, aber schaut in dem Film mindestens 10 Jahre älter aus. Vielleicht sollte sie sich mal mit ihren Schönheitschirurgen zusammensetzten, oder ihn vielleicht auch verklagen.
Ich hätte sie so auch nicht wieder erkannt.

Mein Fazit: Einfach nur grausam.

******************************************************************

„Gold - Im Rausch der Gier“ ist ein Film von Anthony Hayes mit Zac Efron, Akuol Ngot und Andreas Sobik.

Genre: ????
Laufzeit: 97 Minuten
Jahr: 2022
Medium: BD
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=M54R5HQ_Mys

Inhalt:
„Zwei Männer (Zac Efron und Anthony Hayes) reisen durch eine karge Wüstenlandschaft und machen einen erstaunlichen Fund: Sie stoßen auf ein Nugget, also einen Goldklumpen, von erstaunlicher Größe. Noch nie hat ein Mensch einen Edelmetall-Brocken dieser Ausmaße aufgespürt!
Der Traum von immensem Reichtum scheint zum Greifen nah und die Gier ist groß. Nun müssen sie ihren Fund bergen, zugleich aber auch beschützen. Also macht sich einer von ihnen auf, um die nötigen Werkzeuge zu holen, während der andere zurückbleibt, um das Gold zu bewachen. Doch allein in dem lebensfeindlichen trockenen Klima und von Eindringlichen sowie Wölfen bedroht, schleichen sich beim Gold-Wächter bald Zweifel ein, ob er von seinem Helfer nicht einfach dem eigenen Schicksal überlassen wurde.“

Meine Meinung zum Film:
Das hatte ich von dem Film leider nicht so erwartet, denn er hat mich von Beginn an einfach nicht berührt. Ich fand diese 97 Minuten keinen Zugang. Ich weiß jetzt auch nicht, was ich über diesen Film schreiben soll, außer, er wird wieder verkauft.

Mein Fazit: Sollte jeder für sich selbst entscheiden.

******************************************************************
„Killer's Bodyguard“ ist ein Actionfilm von Patrick Hughes mit Ryan Reynolds, Samuel L. Jackson und Gary Oldman.

Genre: Actionkomödie
Laufzeit: 118 Minuten
Jahr: 2017
Medium: BD
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=BScUE9G0G9Y

Inhalt:
„Ein Agent (Ryan Reynolds), der für die renommierteste Personenschutz-Firma der Welt arbeitet, bekommt einen neuen Klienten zugeteilt und kann es kaum fassen: Es ist ein Killer (Samuel L. Jackson), der bisher immer sein Gegner war, weil er an dem anderen Ende des Scharfschützengewehrs saß.
Nun hat es allerdings ein gefährliches Ex-Staatsoberhaupt aus Osteuropa (Gary Oldman), das für seine Skrupellosigkeit bekannt ist, auf eben jenen Profikiller abgesehen und der Jäger wird selbst zum Gejagten. Auf sich allein gestellt, müssen sich die zwei verfeindeten Männer, der Killer und sein Bodyguard, zusammentun, um dem Verfolger und dessen mörderischen Handlangern zu entgehen und es innerhalb von 24 Stunden nach Den Haag zu schaffen. Hier muss der Geschützte nämlich rechtzeitig erscheinen, um vor dem Internationalen Gerichtshof eine wichtige Zeugenaussage abzugeben.“


Meine Meinung zum Film:
Die Verfolgungsjagd in Amsterdam ist wirklich sehenswert, die restliche Action eher nicht. Ansonsten 'ne handelsübliche Buddy-Komödie mit vielen, jedoch insgesamt weniger guten Gags und einem albernen Plot. Kann man sich ansehen, mich hat er nicht bekommen.

Mein Fazit: Nicht mein Film.

******************************************************************

„Killer’s Bodyguard 2“ st ein Actionfilm von Patrick Hughes mit Ryan Reynolds, Samuel L. Jackson und Salma Hayek.

Genre: Actionkomödie
Laufzeit: 100 Minuten
Jahr: 2021
Medium: BD
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=1srgyotlMP8

Inhalt:
„Vier Jahre sind vergangen, seitdem Michael Bryce (Ryan Reynolds) die zweifelhafte Ehre hatte zum Killer's Bodyguard von Darius Kincaid (Samuel L. Jackson) zu werden. Diese Mission hat ihre Spuren hinterlassen. Nicht mal aus Bryces Träumen kann sich Darius fernhalten. Also nimmt sich der Personenschützer eine Auszeit mit etwas Ruhe und Friede und denkt sogar darüber nach, seinen Job ganz an den Nagel zu hängen.
Der Traum vom Sabbatjahr geht allerdings ziemlich schnell in Rauch (und Schießereien und Explosionen) auf, als Darius' Gattin in Bryces Leben tritt: die berüchtigte Trickbetrügerin Sonia Kincaid (Salma Hayek). Die unberechenbare Ehefrau des Hitmans braucht seine Hilfe, nachdem ein gefährlicher Mafiaboss (Antonio Banderas) den Killer entführt hat.“


Meine Meinung zum Film:
Der ist halt nur die Fortsetzung einer Action-Komödie – Punkt, aber schlechter als Teil 1.

Mein Fazit: War auch nicht mein Film.

Frank79
Beiträge: 517
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 22:22

[DVDs & Blu-rays] GERADE eben habe ich ... gesehen und muss sagen ... 1.0

Beitrag von Frank79 » Mi 11. Mai 2022, 01:57

Guten Abend zusammen,

@ TL

Oh.....Zark..... :-D
Ja Gut...der war schlecht......
Wollte damit nur zum Ausdruck bringen das diese Serie auch noch auf meiner schier endlosen Liste mit to watch Filmen/Serien/Reihen steht.
So viel Material und so wenig Zeit.......


@ Werner

:-D :-D Und da dachte ich schon ich hätte meine Verachtung für diesen hohlen Nonsens in angemessene Zeilen gebettet.....und dann kommst du. ;-)
Aber wirklich......was für ein Schrott.
Deine Frage habe ich mir schon oft bei solchen miesen Schlocks gestellt......wer produziert sowas?????
Ich meine die Macher müssen sich doch spätestens beim Schnitt diesen Kokolores anschauen.
Was denken die?????
Oh Wow.....wir haben ein Meisterwerk erschaffen......presst es auf Scheibe.
Jeder klar denkende Mensch der nicht unter dem Einfluss von mehreren Litern Rohrreiniger steht erkennt doch spätestens nach dem Vorspann um was für eine Gurke es sich handelt......und es wird ja auch nicht besser.
ICH VERSTEHE ES NICHT WIE SOLCHE VIECHER ÜBERHAUPT AUF DEM MARKT KOMMEN........


@ All

Ja.....ich weiß ihr habt meine Mord auf Shetland Rezi Gestern alle arg vermisst. ;-)
Daher kann ich nun vermelden das ihr nun in den Genuss einer ganzen Staffel Rezension kommt.
Ich denke euer Morgen/Tag ist damit gerettet. :-D

Also......

Gestern und Heute gesehen:

MORD AUF SHETLAND 8 - SPÄTE RACHE / 9 - EIN UNHEIMLICHER BESUCHER / 10 - DIE SCHATTEN DER VERGANGENHEIT

Jahr: 2018
Land: UK
Laufzeit: Jeweils ca. 120 Min.
Regie: Lee Haven Jones + Rebecca Gatward
Genre: Krimi
Medium: TV Aufnahme von ARD

INHALT:

Nach 23 Jahren Haft wird Thomas Malone entlassen und begibt sich in seine alte Heimat Shetland.
Das Berufungsgericht hatte ihn Freigesprochen was aufgrund fehlerhafter Ermittlungen geschah.
Er soll Lizzie Kilmuir mit einem Schal erwürgt haben aber es gab immer Zweifel.
Nun ist er wieder Frei und die Gemeinschaft spaltet sich in 2 Gruppen.
Die einen glauben an seine Unschuld........darunter sogar Lizzie's Schwester.
Die anderen......darunter u.a. Drew McColl der Jimmy's Vorgänger ist und den Fall bearbeitete......sind überzeugt das er der Mörder ist.
Und lassen ihn das auch Spüren......
Fatal ist auch das wenige Tage später McColl's Tochter Sally auf die gleiche Weise ermordet wird.
Hat Malone Rache an dem Mann genommen der ihn für 23 Jahre hinter Gittern brachte?
Jimmy ahnt das dies zu Einfach wäre und stattdessen hat er Sally's Freund Alan Killick im Visier der sich sehr merkwürdig gibt.
Aber auch eine andere Spur tut sich auf.
Und zwar hatte eine Freundin von Sally sie kurz vor ihrem Tod mit einem Norweger streiten sehen.
Die Ermittlungen führen in die norwegische Stadt Bergen wo Tosh nach ihrem Trauma fast auf sich gestellt ist.
Lediglich der nette Cop Lars Bleyman unterstützt sie und beide decken Verbindungen zu einer Ultrarechten Bewegung auf was nicht ungefährlich ist.
Derweil erfährt Malone den Hass von McColl's Verbündeten und wird lebendig Begraben......zwar überlebt er dies aber die Ächtungen werden nicht weniger.
Und so tauchen immer mehr Verdächtige für die 2 Morde auf was unter anderem auch Duncan betrifft.
Er ist der leibliche Vater von Jimmy's Stieftochter Cassie und sein bester Freund.
War er in die Morde involviert?
Eines ist Sicher......es wird Jimmy's schwerster Fall.

MEINUNG:

MEISTERWERK!!!!!!!!!!
Ganz Einfach.....
Diese 3 Teile sind mit das Beste was ich je im Krimi Genre sah.
Alleine die systematische "Vernichtung" von Thomas Malone tut einem förmlich weh.
Selbst als diverse Beweise und Indizien gegen ihn als Täter für beide Morde sprechen wird er von den Alteingesessenen und auch von Jüngeren Bewohnern förmlich an den Pranger gestellt.
Man leidet mit........wie viel kann ein Mensch ertragen?
Denn man ahnt das er Unschuldig ist auch wenn er mal wieder eine seltsame Handlung vollzieht die auf seine Isolation und seinen Gemütszustand zurückzuführen ist.
Das geht einem an die Nieren.

Aber auch die anderen Schauplätze sind einfach nur Brillant.
Sei es die Norwegens-Spur oder die Sache mit Duncan.
Ununterbrochen wird man auf eine Fährte gelockt die dann was mit den eigentlichen Fällen zu tun hat aber anders als man denkt.
Es ist ein ständiges in die Irre geleitet werden......und zwar auf die gute Art.
Komplex.....Spannend......Dramatisch und Emotional bis zum geht nicht mehr.......
Wie bereits erwähnt: MEISTERWERK.

BEWERTUNG:

Die Atmosphäre ist Genial.
Die Dialoge sind vom allerfeinsten.
Die Figuren sind unfassbar gut gezeichnet.
Die Settings sind schlicht Traumhaft.
Der Soundtrack fügt sich perfekt ins Ganze ein.
Mit dabei sind u.a.: Douglas Henshall, Alison O'Donnell, Steven Robertson, Mark Bonnar, Stephen Walters, Julie Graham, Erin Armstrong, Neve Mcintosh, Gerard Miller, Lewis Howden, Anne Kidd, Sean McGinley und Amy Lennox.

URTEIL: 6++++++/6

TRAILER FÜR DIE STAFFEL: https://www.youtube.com/watch?v=yEE2JwI ... miKollegen

T_L
Beiträge: 200
Registriert: Fr 14. Feb 2020, 14:05

[DVDs & Blu-rays] GERADE eben habe ich ... gesehen und muss sagen ... 1.0

Beitrag von T_L » Mi 11. Mai 2022, 07:15

Guten Morgen,

@Frank :lol: Füße hoch, der Witz kommt flach.
Bin am Ende von Staffel 1 und glaube das würde dir auch gefallen. Aber selbiges Problem wie bei dir, es gibt einfach zu viel zu sehen und man kommt nicht mehr hinterher. The Boys soll auch Staffel 3 schon ganz oder teilweise online sein, der Pate ist inkl. der neuen Schnittversion auf Prime erschienen und die nächsten Verbrecher/True Crime Sachen warten auf Netflix. Star Wars Rebels würde ich auch schauen wollen um da im Kanon weiter zu kommen und vor allem zu Wissen was mit Darth Maul passiert....und deine Shetland Rezis machen es mir noch schwerer. Luxusprobleme :lol:

@All

Metal Lords (Netflix)

Hunter und Kevin sind die typischen Metalhead Außenseiter an ihrer Highschool. Ärger mit den Jungs vom Footballteam, ignoriert von den Mädchen. Doch der nahende Battle of the Bands könnte für ihre Post-Deathmetal Band die Chance sein für Anerkennung und eine Karriere im Musikbusiness. Doch nur mit Kevin am Schlagzeug und Hunter an der Gitarre stehen die Chancen schlecht, ein Bassist muss her. Leider ist das gar nicht so einfach und es tut sich erst mit Emily eine Möglichkeit auf....

Solides Coming of Age Movie mit einer ordentlichen Portion Metal und netten kleinen Gastauftritten.

Mit Adrian Greensmith, Jaeden Martell, Isis Hainsworth

3/6
Valar Morghulis

Gandalf
Beiträge: 36
Registriert: Do 10. Feb 2022, 18:45

[DVDs & Blu-rays] GERADE eben habe ich ... gesehen und muss sagen ... 1.0

Beitrag von Gandalf » Mi 11. Mai 2022, 16:28

Hallo zusammen.
Gerade eben habe ich
„Spider-Man – No Way Home“, einen Superhelden-Film von Jon Watts mit Tom Holland, Zendaya und Benedict Cumberbatch gesehen.

Genre: Science Fiction
Laufzeit: 148 Minuten
Jahr: 2021
Medium: BD
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=JfVOs4VSpmA

Inhalt:
„Peter Parkers (Tom Holland) Leben steht Kopf und sein Ruf als freundliche Spinne aus der Nachbarschaft ist zerstört. Denn Quentin Beck hat dafür gesorgt, dass nach seinem Tod Spider-Man für diesen und den Dronenangriff auf London verantwortlich gemacht wird. Schließlich wird auch noch seine wahre Identität als Peter Parker öffentlich gemacht. Seine zwei Leben lassen sich nicht mehr trennen.
Verzweifelt bittet Peter den Zauberer Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) um Hilfe. Mithilfe eines Zaubers soll die Welt vergessen, dass Peter Parker in Wahrheit Spider-Man ist. Dieser Eingriff in die Realität hat aber verheerende Auswirkungen auf das Multiversum. Und bald schon muss sich Peter mit bösen Mächten aus anderen Realitäten auseinandersetzen.“


Meine Meinung zum Film:
Wer dieses CGI in höchster Vollendung sehen möchte, der muss sich diesen Film ansehen.
Mir war das alles aber einfach zu viel Computer Generated Imagery, mir war der ganze Film einfach zu viel ………… einfach zu viel …….. aber zu viel was? Ich weiß nicht, wie ich es schreiben soll. Ich bin jetzt ganz ehrlich, mich hat dieser Spider-Man Film überhaupt nicht angesprochen. Bin vermutlich zu alt für all dieses geordnete Durcheinander, ja so würde ich diese Geschichte bezeichnen. Ich denke, dass dieser Film die jüngere Generation viel besser anspricht. Mich leider nicht.

Mein Fazit: Keine Bewertung von mir.

Frank79
Beiträge: 517
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 22:22

[DVDs & Blu-rays] GERADE eben habe ich ... gesehen und muss sagen ... 1.0

Beitrag von Frank79 » Sa 14. Mai 2022, 02:07

Servus in die Runde,

@ TL

Jaaaaaaaaa........es ist eine Qual. :-D
Auf The Boys S.3 freue ich mich auch schon.......und auf einiges anderes.
Love. Death & Robots S.3 z.b....... und und und....
Mal sehen....hab nächste Woche nochmal Spät und dann ein paar Tage Urlaub.....und dann 2x Arbeiten und nochmal Urlaub.
Da werde ich mal wieder was in Angriff nehmen.
Und was die Shetland Krimis angeht........Die musst du sehen. ;-)


@ Werner

So ging es mir auch bei der ersten Hälfte des Films.
Erst als die beiden anderen Spidey's dazukamen wurde es besser.
Bin mal gespannt wie es damit weitergeht.....nach dem Ende denke ich, ist die "Kindheit/Jugend von Parker vorbei und wir dürfen uns auf erwachsenere Inhalte freuen. Hoffe ich.......


@ All

Vorgestern begonnen und Heute beendet:

MORD AUF SHETLAND 11 - FERN DER HEIMAT / 12 - DER TOD WARTET / 13 - FALSCHES SPIEL

Jahr: 2019
Land: UK
Laufzeit: Jeweils ca. 120 Min.
Regie: Gordon Anderson + Isabelle Sieb
Genre: Krimi
Medium: TV Aufnahme von ARD

INHALT:

Am Strand der Insel Mainland werden Körperteile eines Schwarzen angespült.
Da es davon nicht so viele auf den Inseln gibt scheint es zuerst ein einfacher Fall zu werden aber es findet sich keine Spur des Mannes.
Also veranlasst Jimmy das Landesweit sein Foto ausgestrahlt wird und tatsächlich taucht eine Frau im Revier auf.
Es ist Olivia Lennox die, die Mutter des Toten ist.
Aber damit fängt der Ärger erst an......denn wie sich herausstellt lebte der Sohn gar nicht im Königreich sondern in Lagos in Nigeria.....und er war auf Shetland um seine Schwester Zezi zu suchen die von Menschenhändlern entführt wurde.
Die Spur führt zu einer asozialen Familie die in diese Tätigkeiten verstrickt sein könnte aber noch bevor Jimmy und sein Team Beweise finden werden einer der Söhne und die Mutter abgeschlachtet.
Nun ist guter Rat teuer.
Je tiefer die Shetland-Cops graben desto mehr Inselbewohner scheinen mit der Sache etwas zu tun zu haben.
Aber noch ahnt Jimmy nicht wie Nah des Falles Lösung ihm eigentlich ist.......und was alles noch auf ihn zukommt.

MEINUNG:

Ja......auch hier wieder ein Volltreffer.
10 Folgen Spitzenklasse.....und 3 Folgen Meisterwerke.
Das ist Mord auf Shetland.
Für mich ist die Serie von 0 auf 100 geknallt und mir wird Angst und Bange wenn ich daran denke was ich noch alles für solche Schätze ungesehen bei mir rumliegen habe.
Naja.........

Als Fazit kann man festhalten das diese Serie in einer Liga mit z.b. Für alle Fälle Fitz oder Hautnah - Die Methode Hill spielt.....um nur mal 2 zu nennen.
Also absolute Hochqualitätsware.
In UK ist die nächste Staffel schon durch.....2021 gesendet.
Das heißt ich werde nun bis 2023 warten müssen bis die deutschen Fassungen erscheinen.....denn das ist der Rhythmus bisher.
Ich kann es kaum erwarten.......

BEWERTUNG:

Die Atmosphäre ist wie immer Klasse.
Die Dialoge sind wie immer Spitze.
Die Figuren sind wie immer Ideal gezeichnet.
Die Settings sind wie immer traumhaft Schön.
Der Soundtrack passt wie immer Perfekt.
Darsteller sind u.a.: Douglas Henshall, Alison O'Donnell, Steven Robertson, Julie Graham, Erin Armstrong, Mark Bonnar, Lewis Howden, Rakie Ayola, Ryan Fletcher, John Kazek und Lorn McDonald.

URTEIL: 6+++/6

Gandalf
Beiträge: 36
Registriert: Do 10. Feb 2022, 18:45

[DVDs & Blu-rays] GERADE eben habe ich ... gesehen und muss sagen ... 1.0

Beitrag von Gandalf » So 15. Mai 2022, 11:33

Hallo in die Runde.
Da ich mal wieder fast mit meinen HuF durch bin, habe ich mir ein Paar Film-Wiederholungen gegönnt. Ganz besonders stand, auf Grund des neuen Films dieser Reihe, die Kingsman Filme auf meinem Programm.

„Kingsman – The Secret Service“ ist ein Agentenfilm von Matthew Vaughn mit Colin Firth, Taron Egerton und Michael Caine.

Genre: Agenten/Action
Laufzeit: viel zu kurz, nur 129 Minuten
Jahr: 2014
Medium: BD
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=L521SdDcZSs

Inhalt:
„Der smarte und elegante britische Geheimagent Harry Hart (Colin Firth) rekrutiert ausgerechnet seinen großmäuligen und rüpelhaften Sohn eines verstorbenen Kollegen (Taron Egerton) für die Arbeit beim Secret Service. Dort muss “Eggsy” zunächst die Ausbildung eines Superspions durchlaufen und versuchen, sich gegen andere Kandidaten durchzusetzen. Er erhält nicht nur ein Kampftraining, sondern wird wie James Bond auch zum Gentleman ausgebildet. Schon bald muss er sich in seinem ersten Fall behaupten: Eine mysteriöse Gruppe entführt mächtige und berühmte Leute auf der ganzen Welt. Die zwei Agenten nehmen ihre Ermittlungen auf und arbeiten daran, die Identität der geekigen Entführer aufzudecken. Während ihrer Recherchen wird klar, dass der selbsterklärte Menschenfreund Valentine (Samuel L. Jackson) und seine Assistentin Gazelle (Sofia Boutella) in die Sache verwickelt sind und dass die Menschheit in größerer Gefahr ist, als irgendjemand zu vermuten wagt.“

Meine Meinung zum Film:
Einer meiner besten Action/Agentenfilme, auch nach der zweiten Sichtung steht dieser „Streifen“ gaaanz gaaaanz oben in meiner Liste. Da ihn vermutlich ja jeder kennt, brauch auch nicht mehr über diesen Film schreiben.

Mein Fazit: Von mir gibt es immer noch 10 von 10 Sterne

******************************************************************

„Kingsman 2 – The Golden Circle“ ist ein Agentenfilm von Matthew Vaughn mit Taron Egerton, Julianne Moore und Channing Tatum.

Genre: Agenten/Action
Laufzeit: 141
Jahr: 2017
Medium: BD
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=2Pej-13NWPE

Inhalt:
„Eggsy (Taron Egerton) hat es mithilfe von Harry Hart (Colin Firth) zum Agenten der Kingsmen geschafft und die Welt vor dem Untergang bewahrt. Doch wer dachte, dass die wohlerzogenen britischen Geheimdienstler sich nach dieser guten Tat zur Ruhe setzen und eine Earl Grey schlürfen können, der irrt, denn hinter der nächsten Ecke wartet schon die nächste Bedrohung (Julianne Moore), die es abzuwenden gilt: die kriminelle Organisation The Golden Circle.
Um gegen die neue Gefahr anzukommen, muss die Geheimorganisation der Kingsmen rund um Eggsy, Roxy (Sophie Cookson) und Merlin (Mark Strong) sich nach der Zerstörung der britischer Secret-Service-Zentrale mit ihrer amerikanischen Schwester, den von Champ (Jeff Bridges) angeführten Statesman (darunter Halle Berry, Pedro Pascal und Channing Tatum), zusammenschließen, um den gemeinsamen Feind mit vereinten Spionage-Fähigkeiten zu besiegen.“


Meine Meinung zum Film/Serie:
Auch der war richtig klasse, wenn, dann nur ein Bruchteil „schlechter“ als sein Vorgänger, wenn man überhaupt von schlechter sprechen kann, denn das ist schon Meckern auf sehr hohen Niveau. Er war vielleicht unspektakulärer, aber dafür wieder sehr unterhaltsam. Der Film übertreibt es ein wenig, was nicht unbedingt schlimm ist, leider bringt er auch Sachen aus seinem Vorgänger zurück, die total unlogisch erklärt werden. Trotzdem ist der Unterhaltungswert wieder enorm hoch und die Laufzeit rauscht sehr schnell vorbei. Auch „The Golden Circle“ macht als Actionfilm Spaß, auch wenn man den Charme des Vorgängers schmerzlich vermisst.

Mein Fazit: Natürlich eine Empfehlung von mir, daher 9 von 10 Sterne

******************************************************************

„The King's Man: The Beginning„ ist ein Agentenfilm von Matthew Vaughn mit Taron Egerton, Ralph Fiennes, Gemma Arterton und Rhys Ifans.

Genre: Agent/Action
Laufzeit: 131 Minuten
Jahr: 2022
Medium: BD
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=GuV2y0ekvOU

Inhalt:
„Der junge Conrad (Harris Dickinson) wird vom Duke of Oxford (Ralph Fiennes) in die geheime Welt der britischen Spionage eingeführt. Dabei trifft er auf zahlreiche historische Figuren wie den britischen General Herbert Kitchener (Charles Dance) und den serbischen Attentäter Gavrilo Princip (Robert Aramayo), sowie den mysteriösen und ebenso gefährlichen Russen Grigori Rasputin (Rhys Ifans), der gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hirten (Matthew Goode) und den Monarchen George V., Wilhelm II. und Nikolaus II. (alle gespielt von Tom Hollander) eine Verschwörung ausgeheckt hat, die die Welt ins Verderben stürzen könnte. Nun liegt es an Conrad und dem Duke, die Menschheit vor dem Untergang zu bewahren - und dafür stehen ihnen nicht nur außergewöhnliche Gerätschaften, sondern auch ganz besondere Kampffertigkeiten zur Verfügung...“

Meine Meinung zum Film:
Zuerst einmal, der Film hat mich richtig gut unterhalten. Sehr gute Action, sehr gute Settings und richtig gute Schauspieler. Aaaaber, für mich war das kein Kingsman-Film, wie seine beiden Vorgänger, denn dieses Beginning , das ca. drei Minuten gedauert hat, war meines Erachtens überflüssig. Lieber wäre mir gewesen, Mr. Vaughn hätte am zweiten Film angeschlossen und wieder von den Kingsman die Welt retten lassen, statt diesen leicht geschichtsträchtigen Actionfilm mit einem 3 minütigen Hinweis auf den Beginn der Kingsman hinzuweisen. Ist aber Geschmackssache.

Mein Fazit: Da für mich die Unterhaltung an erster Stelle steht, war das für mich ein sehenswerter Actionfilm, daher 8 von 10 Sterne

******************************************************************
„The Immortal – Der Unsterbliche“ ist ein Kriminalfilm von Marco D'Amore mit Marco D'Amore, Giuseppe Aiello und Salvatore D'Onofrio.

Genre: Mafiafilm
Laufzeit: 116 Minuten
Jahr: 2022
Medium: BD
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=DB2PgI9qaC0

Inhalt:
„Ciros (Marco D'Amore) Körper versinkt langsam im Golf von Neapel. Als der einflussreiche Mafia-Gangster in die Dunkelheit eindringt, hat er Erinnerungen: Es ist 1980, die Erde bebt und Gebäude stürzen ein. Der Schrei eines Babys taucht unter den Trümmern auf. Zehn Jahre später ist das Baby zu einem kleinen Jungen herangewachsen, der auf sich allein gestellt auf den Straßen Neapels überlebt und seine Erziehung aus der Unterwelt bezieht. Aus dem ziellosen Kind von niemandem wird Ciro Di Marzio, der Unsterbliche.“

Meine Meinung zum Film/Serie:
Ein Spin-off der italienischen TV-Serie Gomorrah, die ich aber nicht kenne. Dadurch hatte ich keinen Draht zu diesem Film. Mir fehlten einfach alle Informationen, was diese Mafia-Serie betrifft. Da ich auch kein ausgewiesener Fan von Mafia-Filmen generell bin, hat mich dieser Film leider nicht erreicht.

Mein Fazit: Keine Bewertung von mir.

Frank79
Beiträge: 517
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 22:22

[DVDs & Blu-rays] GERADE eben habe ich ... gesehen und muss sagen ... 1.0

Beitrag von Frank79 » Mo 16. Mai 2022, 01:40

Guten Abend allerseits,

Gestern und Heute gesehen:

MOONFALL

Jahr: 2022
Land: USA
Laufzeit: Ca. 130 Min.
Regie: Roland Emmerich
Gerne: Sci-Fi / Katastrophenfilm / Action
Medium: Amazon

INHALT:

Einst war Brian Harper der Held der Nation.
Der Astronaut hatte eine Raumfähre ohne funktionierende Triebwerke gelandet.
Aber seit einem Zwischenfall bei einem Weltraumeinsatz ist er abgestürzt.
Damals starb sein bester Freund im All als eine Art "Schwarm" die Raumfähre attackierte.
Da seine Kollegin Jo Fowler bewusstlos war glaubte ihm aber niemand die Geschichte und ihm wurde Fahrlässigkeit vorgeworfen.
Er verlor sein Haus, Frau und Kind sowie den Job bei der NASA.
Nun verdingt er sich in Los Angeles im Observatorium als Guide für Schulklassen.
Eines Tages aber taucht dort der seltsame KC Houseman auf und erzählt etwas von einer Sensation.
Er behauptet der Mond wäre nicht nur eine künstliche Megastruktur wie z.b. eine Dyson-Sphäre sondern er hätte seine Umlaufbahn verlassen und bewege sich auf die Erde zu.
Zuerst glaubt Harper ihm nicht aber dann erkennt auch er die Zeichen und beide wollen die NASA warnen.
Aber keiner hört ihnen zu......erst als KC die Studie im Netz veröffentlicht ist auch die NASA gezwungen anzuerkennen das dort am Himmel etwas vorgeht was die Existenz der Erde bedroht.
Jo die mittlerweile eine große Nummer bei der NASA ist holt beide in ihr Team um eine Lösung zu finden aber da ist es schon zu Spät.
Der Mond kommt immer näher und hat sogar die Crew eines Aufklärungs-Shuttles getötet.
Schon beginnen Überschwämmungen ganze Städte auszuradieren und der Verdacht das eine Alien-Rasse im Mond die Erde angreift wird immer klarer.
Da hilft nur mit dem letzten verbleibenden Shuttle auf den Mond oder besser in den Mond zu gelangen um selbige zu vernichten.
Der vielleicht letzte Kampf der Menschheit hat begonnen.

MEINUNG:

Hmmmm........
Ganz ehrlich????
Moonfall ist in meinen Augen eine Enttäuschung.
Er wirkt die ganze Zeit wie eine uninspirierte Mischung aus 2012, Independence Day und Greenland....die ich alle 3 Klasse finde.
Hier hat Emmerich einfach nur den Faktor Mond und Aliens genommen und mit dem Stoff aus den 3 Filmen vermixt.
Es wird nichts.....aber auch nichts geboten was man nicht schon besser in anderen Filmen gesehen hat.
Zudem sind die Figuren dermaßen Schwach das ein wichtiger Faktor wegfällt.......das Mitfiebern.

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll die Mängel dieses Blockbusters aufzuzählen......
Er nimmt einen einfach nicht mit.
Ich meine bei 2012 aus dem Jahr 2009 sind die Effekte sogar noch besser gelungen wie ich finde......das muss man erstmal hinbekommen.
Trotzdem gibt es mal wieder allerlei Action und Zerstörung zu sehen aber halt nicht so fesselnd wie bei z.b. 2012.

Keine Ahnung wie ich es beschreiben soll........der Film wirkt.........trotz Action und Effekten.......Öde.
Seelenlos.......Mainstream tauglich geglättet........keine Ahnung.
Ja ich weiß......2012 und die anderen Filme sind auch Mainstream Blockbuster aber die haben irgendwie Charakter.
Das fehlt diesem Werk hier völlig.
Es ist fast so als kopiere sich Emmerich ziemlich schlecht selber.

In meinen Augen ist Moonfall bestenfalls Solide und gemessen an dem Hype der um ihn veranstaltet wurde sogar Enttäuschend.
Alles wirkt wie in Schema F der typischen Emmerich-Filme gedrängt......das kann ich aber nicht näher erklären da ich sonst das Schicksal gewisser Figuren spoilern würde.
Aber unabhängig vom Namen, dem Aussehen, dem Beruf und der Figur selbst haben wir hier wieder den abgestürzten Held, den nerdigen oder andersartig "Anderen" Charakter der über sich hinauswächst, die Lichtgestalt die auf den Boden kommt, einen Unsympathen der sich zum Guten wendet und und und ........
Naja....und das alles ganz Toll politisch Korrekt und Divers ist brauche ich ja nicht zu erwähnen :mrgreen:

Hat man alles schon in den anderen Emmerich-Filme sowie anderen ähnlich gelagerten Filmen gesehen.
Trotzdem hat der Film seine Momente die es geradeso.....hauchdünn.....verhindern ihn als Flop zu bezeichnen.
Manches Funktioniert ganz Gut und sogar Spannung kommt hier und da auf.
Zudem ist er in einigen Teilen sehr Kurzweilig so das die Zeit schneller rumgeht als bei eben einem Flop.

BEWERTUNG:

Die Atmosphäre wirkt sehr Künstlich.
Die Dialoge sind nach meinem Geschmack sehr Klischeebeladen.
Genau wie die Figuren.
Die Effekte sind zwar Opulent.......aber irgendwie holen sie einen nicht so ab wie z.b. bei 2012.
Die Settings sind fast alle am Greenscreen entstanden.....was man sieht.
Der Soundtrack ist wie schlecht von Hans Zimmer kopiert.
Das Drehbuch offenbart viel Langeweile und Klischee.
Mit dabei sind u.a.: Patrick Wilson, Halle Barry, John Bradley-West, Michael Pena, Charlie Plummer, Kelly Yu, Maxim Roy und Donald Sutherland.

URTEIL: 3/6

TRAILER: https://www.youtube.com/watch?v=Ea-799a ... =KinoCheck

------------------------------------------------------------------------------------------------

THE WITNESS

Jahr: 2018
Land: Südkorea
Laufzeit: Ca. 111 Min.
Originaltitel: Mok Gyeok Ja
Regie: Cho Kyu-jang
Genre: Serienkillerthriller
Medium: Mediabook BD

INHALT:

Gerade erst ist der biedere Geschäftsmann Sang-hoon mit seiner Frau und Tochter in eine schicke Neubausiedlung am Rande von Seoul gezogen da verwandelt sich sein Leben in einen Albtraum.
Eines Nachts beobachtet er von dem Fenster seiner im 6. Stock gelegenen Eigentumswohnung aus einen Mord.
Ein mysteriöser Serienkiller hatte sein geflohenes Opfer vom nahen Wald bis in die Siedlung verfolgt und dann via eines Hammers ermordet.
Und er hat Sang-hoon gesehen........und der weiß das.
Da sich auch keine anderen Zeugen melden verbeißt sich der stoische Cop Jae-yeop in den Fall und stößt natürlich auch auf Sang-hoon der immer Paranoider wird.
Und womit.......? Mit Recht.
Denn mittlerweile hat der Killer ihn und seine Familie ins Visier genommen und auch einige Nachbarn stehen auf der Liste.
Die hatten nämlich auch die Tat beobachtet aber nichts der Polizei gesagt.
Wie kommt Sang-hoon nun aus dieser Situation heraus?

MEINUNG:

Joa.....
The Witness ist ein ordentlicher wenn auch nicht überragender Serienkillerthriller aus Südkorea.
Wie auch schon bei Midnight und No Tears For The Dead kommt der Film erst mit erheblicher Verspätung zu uns nach DE und ich frage mich was die da sonst noch so in der Pipeline haben in Sachen Asia-Thrill.
Wie auch immer......

Vielseher des Genres und Freunde des Cinama Asia kommen hier auf ihre Kosten wenn auch nicht sofort.
Denn der Film beginnt nach einem harten Opening recht Schlafmützig.
Da muss man dann durch bis ca. zur Hälfte des Films......dann nimmt er Fahrt auf die er auch Beibehält.
Ein durchaus sehenswerter Thriller mit einigen Schwächen aber alles in allem doch ganz Gut gelungen.

BEWERTUNG:

Die Atmosphäre ist Solide.
Die Figuren sind nicht das Gelbe vom Ei.
Die Dialoge sind teils furchtbar.
Die Settings sind Okay.
Der Soundtrack ist Passend.
Das Drehbuch steigert sich.
Der Gewaltgrad ist nicht sonderlich Hoch.
Die Darsteller sind allesamt Unbekannt.

URTEIL: 3,5/6

TRAILER: https://www.youtube.com/watch?v=4fHrg75 ... ckHeimkino

------------------------------------------------------------------------------------------------

BRUTALE SCHATTEN

Jahr: 1972
Land: Frankreich / USA
Laufzeit: Ca. 104 Min.
Originaltitel: Un Homme es mort
Regie: Jacques Deray
Genre: Thriller / Action
Medium: DVD

INHALT:

Der schweigsame Auftragsmörder Lucien Bellon wird von Paris nach Los Angeles geschickt um dort Viktor Kovac zu töten.
Dieser ist ein Gangsterboss.....
Er erfüllt den Auftrag eiskalt und präzise.
Als er dann wieder abreisen will lauert ihm ein Mann auf der das Feuer auf ihn eröffnet.
Auch sind seine Sachen aus dem Hotel verschwunden und er steht nun ohne Papiere und Gepäck da.
Also informiert er seinen Boss in Paris, Antoine, und bittet um Hilfe.
Dieser ist natürlich verärgert über die Aktion seines Kunden und versorgt Lucien mit einigen Adressen wo er Hilfe bekommen kann.
Aber der andere Killer ist Lucien immer auf dem Fersen und so müssen einige Helfer frühzeitig das Zeitliche segnen.
Nun sieht Lucien keine andere Möglichkeit als in die Offensive zu gehen denn er ahnt wer dahinter steckt.
Zusammen mit dem angereisten Antoine und eines zweiten Hitman's will er ein für allemal aufräumen.

MEINUNG:

Brutale Schatten ist ein unheimlich starker Thriller der wohl auch als eine kleine Vorlage für den Alain Delon Film Scorpio aus dem Jahr 1973 diente der ähnlich gestrickt ist.
Lakonisch, Hart und Eiskalt kommt der Film daher und gönnt sich nur kleine Verschnaufpausen in Form einer nicht störenden und passenden Mini-Romanze von Lucien und seiner Helferin Nancy.
Ansonsten wird dem Zuschauer ein 1a Katz und Maus Spiel serviert das bis zum Schluss für intensives Sehvergnügen sorgt.

BEWERTUNG:

Die Atmosphäre ist Genial.
Die Figuren sind Klasse gezeichnet.
Die Dialoge sind Rar aber Stimmig.
Die Settings sind Zweckmäßig.
Der Soundtrack ist Spitze.
Darsteller sind u.a.: Jean-Louis Trintignant, Ann-Marget, Roy Scheider, Angie Dickinson, Michel Constantin, Umberto Orsini, Ted de Corsia, Jackie Earle Haley und Talia Shire.

URTEIL: 4,5/6

TRAILER: https://www.youtube.com/watch?v=PRM_s26 ... =ErsterTFC

---------------------------------------------------------------------------------------------

WIE EIN PANTHER IN DER NACHT

Jahr: 1973
Land: USA
Laufzeit: Ca. 104 Min.
Originaltitel: Badge 373
Regie: Howard H. Koch
Genre: Polizeifilm / Thriller
Medium: BD

INHALT:

New York: Bei einer Razzia in einem Nachtclub verfolgt der hartgesottene und rassistische Cop Eddie Ryan einen Puerto Ricaner aufs Dach.
Dieser stürzt nach einem Handgemenge dann nach unten was auch die versammelte Presse mitbekommt.
Daraufhin wird Ryan suspendiert.
Und das ist eigentlich ein Glücksfall.....denn kurz nach diesen Ereignissen wird der Partner von Ryan ermordet.
Die Kollegen haben keine Ahnung wo sie Suchen sollen aber Ryan ist nun Frei und nicht mehr an die Marke gebunden.
Also beginnt er auf eigene Faust zu ermitteln.
Fatalerweise führen die Spuren ins Milieu der Puerto Ricaner bei denen er nach der Aktion auf dem Dach eine Persona Non Grata ist.
Er kann aber herausfinden das sein Partner wohl geschmiert war und das es um einen Putsch in Puerto Rico geht.
Auf sich allein gestellt beginnt Ryan nun einen nach dem anderen auszuschalten der mit der Sache zu tun hat......

MEINUNG:

Boah Ey....... :-D
So ein Film könnte heute nicht mehr gedreht werden.
Ich habe selten so viele Beleidigungen und rassistische Ausdrücke gehört wie in diesem Film hier.
Ein echter Bahnhofskino Nasty.
In den beginnenden 70er Jahren war New York ein Höllenloch.....davon habe ich ja bereits im Zusammenhang mit einigen Dokus berichtet.
Hier wird das völlig ungeschönt gezeigt und mit allem was dazugehört.
Der Held ist hier also ein reaktionärer Rassist mit einem Vigilantismus-Syndrom.
Auch mal was anderes.......

Zum Wohlfühlen lädt Wie ein Panther in der Nacht also wahrlich nicht ein aber er unterhält durch seine ruppige Story und der Spannung die sich sukzessive aufbaut.
Je näher Ryan den Schuldigen kommt desto mehr befindet er sich in deren Visier was unter anderen in einer spektakulären Verfolgungsjagd mündet in der Ryan via eines Linienbusses vor einigen Häschern durch New York flieht.
Für Freunde des schmutzigen Kinos fernab jeglicher heutiger Moralvorstellungen ein echter Leckerbissen.

BEWERTUNG:

Die Atmosphäre ist so unsagbar dreckig das es eine Freude ist.
Die Dialoge sind jenseits von Gut und Böse......
Die Figuren sind aufs nötigste beschränkt.
Die Settings sind erste Sahne.
Der Soundtrack ist eine Wucht.
Der Gewaltgrad ist Hoch.
Darsteller sind u.a.: Robert Duvall, Verna Bloom, Henry Darrow, Eddie Egan, Miguel Alejandro und Felipe Luciano.

URTEIL: 4/6

TRAILER: https://www.youtube.com/watch?v=baOsk8B ... roTrailers

-------------------------------------------------------------------------------------------------

DER ZORN DES JÄGERS

Jahr: 1999
Land: Frankreich / UK
Laufzeit: Ca. 102 Min.
Originaltitel: The Lost Son
Regie: Chris Menges
Genre: Thriller
Medium: TV Aufnahme von Kinowelt TV

INHALT:

Der Pariser Ex-Cop Xavier Lombard verlor bei einem Bombenanschlag durch einen Gangster einst Frau und Tochter.
Er erschoss selbigen und verlor somit seinen Job.
Nun verdingt er sich als Privatdetektiv in London.
Eines Tages beschafft ihm sein alter Freund Carlos einen gewinnbringenden Job.
Er soll den Bruder seiner Frau finden.
Leon war Drogensüchtig aber seit einiger Zeit Clean.....trotzdem verschwand er.
Xavier willigt ein und eine Spur führt zu einer gewissen Emily bei der Leon einst wohnte.
Diese händigt ihm eine Videokassette aus auf der fürchterliches zum Vorschein kommt.
Ein Mann, genannt der Österreicher, betreibt einen Kinderporno-Ring.
Und der Junge den Emily da bei sich hat ist nicht ihrer......sondern Leon hat ihn aus den Händen dieser Monster befreit.
Nun ahnt Xavier das sich der Fall in eine andere Richtung als angenommen entwickeln wird und er soll recht behalten.
Statt einen vermissten Ex-Junkie zu finden jagt er nun die Kinderhändler.
Er entdeckt ein Lokal wo mit diversen Codes solche Geschäfte über die Bühne gehen und muss einen Weg finden in die Organisation vorzudringen.
Dies gelingt auch.......als Kunde.
Traumatisiert von dem was er nun sehen muss beschließt er das zu tun was er einst mit dem Mann tat der seine Familie tötete........und das soll ihn bis nach Mexiko führen.

MEINUNG:

Ein sehr harter und in kühlen Farben gedrehter Thriller der unter die Haut geht.
Spannung wird von Beginn an geboten und dieses Niveau besteht bis zum Ende.
Im Grunde ein Vigilanz-Thriller aber nicht völlig was eine Kategorisierung nicht möglich macht.
Wie dem auch sei.......
Ein hartes Stück Film das sich nahtlos in ähnlich gelagerte Genre-Produktionen wie z.b. Die Behandlung einreiht.

BEWERTUNG:

Die Atmosphäre ist Genial.
Die Dialoge sind Gelungen.
Die Figuren sind ordentlich gezeichnet.
Die Settings sind 1a.
Der Soundtrack fällt nicht auf.
Der Gewaltgrad ist Grafisch nicht sehr Hoch.....aber Psychisch schon.
Mit dabei sind u.a.: Daniel Auteuil, Ciaran Hinds, Nastassja Kinski, Katrin Cartlidge, Bruce Greenwood, Marianne Denicourt und David Heyman.

URTEIL: 5/6

TRAILER: https://www.youtube.com/watch?v=VsPH3Mb ... cgowan1984

T_L
Beiträge: 200
Registriert: Fr 14. Feb 2020, 14:05

[DVDs & Blu-rays] GERADE eben habe ich ... gesehen und muss sagen ... 1.0

Beitrag von T_L » Mo 16. Mai 2022, 07:51

Guten Morgen zusammen,

so am Wochenende gabs neben den letzten Spieltagen in Liga 1 und 2 gar nicht mehr so viel.

Ozark - Staffel 1 (Netflix)

Marty Byrde ist Vermögensverwalter und sehr geschickt mit Zahlen. Zusammen mit seinem besten Freund Bruce Lidell betreiben sie eine erfolgreiche Firma in Chicago. Doch weil Marty so viel Zeit in die Firma investiert, steht seine Ehe vor dem aus. Doch nicht nur das, denn Marty und Bruce waschen in ihrer Firma Gelder für ein mexikanisches Kartell und dabei gehen Gelder verloren. Wie sich herausstellt hat Bruce über die Jahre fleißig Kohle abgezwackt und das gefällt dem Kartell überhaupt nicht. So kommt es, dass Bruce das Zeitliche segnet und Marty nur eine Chance bleibt. Er muss seine Loyalität und sein Können beweisen indem er 8 Mio. Dollar innerhalb 3 Monaten nochmals wäscht und zwar in den Ozarks in Missouri. In einer hastigen Flucht aus Chicago mitsamt seiner ganzen Familie verursacht das zu einem Fragen innerhalb und auch das FBI nimmt die Spur auf. Doch so einfach wie Marty sich das Leben in den Ozarks vorgestellt hat, ist es bei weitem nicht....

Der Auftakt zu Ozark ist durchweg gelungen. Die Serie steigt mit Spannung ein, bringt immer neue Wendungen und Hindernisse mit sich die Martys Genialität fordern. Auf der anderen Seite kommen die Charaktere auch nicht zu kurz, seine Familie macht wichtige Entwicklungen, seine Konkurrenz schläft nicht und das Kartell hat auch immer seine Fühler ausgestreckt. Die Seen- und Flusslandschaft tut ihr übriges zu den guten Dialogen und der tollen Musik. Die Gewalt ist nur sehr dosiert, aber dann auch wirklich heftig eingesetzt. Bin gespannt wo es in Staffel 2 weitergeht.

Mit, Jason Bateman, Esai Morales, Laura Linney, Skylar Gaertner, Sofia Hublitz, Jason Butler Harner, Julia Garner

5/6


Silverton Siege (Netflix)

Pretoria, 1980. Eine Gruppe von Anti-Apartheidskämpfer der MK versucht einen Sabotageakt durchzuführen doch etwas ist seltsam und dann fällt es Calvin Khumalo wie Schuppen von den Augen: Die Polizei hat ringsum versteckte Ermittler postiert. In einer wilden Schießerei und einer flucht durch die Stadt landen die verbleibenden 3 Freiheitskämpfer in der Bank von Silverton. Die anschließende Geiselnahme ist jedoch der Beginn von einer großen südafrikanischen Bewegung. Doch der Weg ist ein weiter, die Geiseln werden unruhig, die Hitze, das große Polizeiaufgebot vor der Bank und möglicherweise ein Verräter in den eigenen Reihen bringen die Gemüter zum kochen.

Ordentlicher Thriller in einem relativ übersichtlich bespieltem Setting. Kam hier ja auch schon ganz solide weg.

Mit Thabo Rametsi, Stefan Erasmus, Noxolo Dlamini, Arnold Vosloo, Sarah Kozlowski

3,5/6
Valar Morghulis

Antworten